Serie A

Boateng vom FC Genua an Milan ausgeliehen

SID
Mittwoch, 18.08.2010 | 17:07 Uhr
Kevin-Prince Boateng wechselte erst 2009 von Tottenham Hotspur zum FC Portsmouth
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Der FC Genua hat Kevin-Prince Boateng vom FC Portsmouth und postwendend an den AC Milan ausgeliehen. Die Rossoneri sicherten sich zudem eine Kaufoption.

Der gebürtige Berliner Kevin-Prince Boateng ist jetzt offiziell ein Spieler des italienischen Fußball-Traditionsklubs AC Mailand. Der ghanaische Nationalspieler und WM-Teilnehmer wurde vom italienischen Erstligisten FC Genua 93 an den lombardischen Klub ausgeliehen.

Genua, das zuletzt bereits den früheren Bayern-Stürmer Luca Toni sowie den brasilianischen Abwehrspieler Rafinha von Schalke 04 unter Vertrag genommen hatte, hatte Boateng vom FC Portsmouth für 6,5 Millionen Euro erworben.

Boateng, der in der Bundesliga für Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund spielte, hatte im Mai für Schlagzeilen gesorgt, als er im englischen Pokalfinale mit Portsmouth gegen den FC Chelsea mit einem rüden Foul die WM-Teilnahme von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack zunichtegemacht hatte.

Der Mittelfeldspieler erlitt eine Syndesmoseverletzung und konnte bei der WM nicht spielen.

Nesta an der Hand operiert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung