Inter sucht einen neuen Trainer

Mihajlovic möglicher Mourinho-Nachfolger

SID
Montag, 24.05.2010 | 12:32 Uhr
Sinisa Mihajlovic trainiert seit 2009 Catania Calcio
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Laut italienischen Medien könnte der Serbe Sinisa Mihajlovic Jose Mourinho als Inter-Coach beerben. Die britische "Sun" spekuliert derweil über ein Transferbudget von 115 Mio. Euro bei den Königlichen.

Real Madrid muss für Trainer Jose Mourinho vom Champions-League-Sieger Inter Mailand tief in die Tasche greifen.

Laut Berichten italienischer Medien werden für den Portugiesen 16 Millionen Euro Ablöse fällig, bei einem Vier-Jahres-Vertrag und den kolportierten zehn Millionen Euro Jahresgehalt ergäbe sich somit ein Gesamtpaket von 56 Millionen.

Mit der Bekanntgabe des Wechsels sei bis Mitte der Woche zu rechnen.

Wie die britische "Sun" berichtet, soll Mourinho sich mit einem Transferbudget von 115 Millionen Euro seine Wunschspieler nach Madrid holen dürfen. Spekuliert wird über große Namen wie Wayne Rooney, Fernando Torres, Edin Dzeko und Diego Milito, um den Königlichen endlich auch in der Champions League zu Ruhm zu verhelfen.

"Kein Hampelmann Mourinhos"

Inter hat bereits einen Nachfolger für den Portugiesen ins Visier genommen: den früheren Weltklassespieler Sinisa Mihajlovic.

"Er ist ein Trainer mit Charakter, der bei den Spielern angesehen ist. Wir können keine Kopie Mourinhos unter Vertrag nehmen, das wäre der größte Fehler. Man muss einen Trainer finden, der die Mannschaft gut organisieren kann, der eine starke Persönlichkeit hat, aber kein Hampelmann Mourinhos ist", sagte Präsident und Klubbesitzer Massimo Moratti.

Der Serbe Mihajlovic trainiert derzeit den Serie-A-Klub Catania Calcio, von 2006 bis 2008 war er unter Roberto Mancini Inters Co-Trainer.

"Der neue Trainer muss eine vertrauenswürdige Person sein. Er nimmt eine starke Gruppe in die Hand, man kann nicht zu viel riskieren", sagte Moratti. Er habe allerdings noch keinen Entschluss gefasst.

Kritik von Moratti

Mourinho wurde derweil vom Klubchef für seine Spielchen der vergangenen Wochen kritisiert.

"Der Moment war nicht der Beste, weil auch die Spieler Zeitungen lesen und ich auch. Über das Thema Real hat es niemals einen direkten Dialog und nicht einmal einen Versuch gegeben, mit mir darüber zu sprechen. Ich wollte nicht eingreifen, weil ich darauf Wert legte, die Saison gut abzuschließen", sagte Moratti.

Beim Thema Ablöse ist der schwerreiche Öl-Unternehmer nicht gesprächsbereit, denn Inter zahlt für den Triumph in der Königsklasse 23 Millionen Euro Prämien. Allein Samuel Eto'o erhält einen vertraglich festgelegten Bonus von fünf Millionen Euro. Alle Inter-Mitarbeiter bekommen für Mai ein doppeltes Gehalt.

Wen holt Mourinho zu Real?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung