Van Basten gibt Milan einen Korb

SID
Montag, 10.05.2010 | 15:22 Uhr
Marco van Basten wird nicht neuer Trainer beim AC Mailand
© sid
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Marco van Basten wird nicht neuer Trainer seines Ex-Klubs AC Mailand. Der Weltfußballer von 1992 erklärte, dass er dazu derzeit körperlich nicht in der Lage sei.

Silvio Berlusconis Wunschkandidat Marco van Basten wird nicht Trainer des AC Mailand. "Ich werde Milan nicht trainieren. Ich bin dazu nicht in der Lage. Ich habe ein Knöchelproblem. Um zu trainieren, muss man einen freien Kopf haben. So lange ich meine Knöchelprobleme nicht gelöst habe, kann ich einen anstrengenden Job wie den des Trainers nicht annehmen", sagte der frühere Stürmerstar van Basten am Montag.

Der Europameister von 1988, der als Trainer bereits die niederländische "Elftal" und Ajax Amsterdam betreut hat, stand auf der Wunschliste von Klubchef Berlusconi für die Nachfolge des Brasilianers Leonardo ganz oben.

Van Basten verteidigt Trainer Leonardo

Van Basten verteidigte stattdessen den unter Druck geratenen Trainer. "Leonardo hat bis jetzt gut gearbeitet. Milan hat am Ende der vergangenen Saison viele Spieler verkauft, und trotzdem hat der Verein die Qualifikation für die Champions League geschafft", meinte der 45-Jährige.

Den Spieler van Basten haben Berlusconi und die Milan-Fans in bester Erinnerung. Der Niederländer hatte von 1987 bis 1993 für den AC Mailand gespielt, dabei in 147 Spielen 90 Tore erzielt.

1989 und 1990 gewann er mit den Lombarden die Champions League und den Weltpokal, dreimal wurde er italienischer Meister (1988, 1992, 1993), zweimal Torschützenkönig der Serie A (1990, 1992), dreimal Europas Fußballer des Jahres (1988, 1989, 1992) und einmal Weltfußballer des Jahres (1992).

Totti fehlt der Roma im Saisonfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung