Serie A

Juve buhlt weiter um Benitez

SID
Mittwoch, 05.05.2010 | 13:45 Uhr
Rafael Benitez trainierte von 2004 bis 2007 den FC Valencia
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Atalanta -
Bologna
Serie A
Live
Benevento -
Florenz
Serie A
Live
AC Mailand -
Genua
Serie A
Live
SPAL -
Sassuolo
Serie A
Live
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria

Juventus Turin bemüht sich weiter um eine Verpflichtung von Trainer Rafael Benitez vom FC Liverpool. Laut Medienberichten soll Benitez dort 3,5 Millionen Euro pro Jahr erhalten.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin will Trainer Rafael Benitez mit einem Vier-Jahres-Vertrag zum Wechsel vom FC Liverpool nach Italien bewegen.

Die alte Dame bietet nach Angaben der Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" eine Ablösesumme von 5,5 Millionen Euro für den Spanier. Dem 50 Jahre alten Trainer winkt in Turin ein Kontrakt bis 2014 mit einem Jahresgehalt von 3,5 Millionen Euro plus Prämien.

Benitez' Vertrag in Liverpool läuft noch bis 2014, seit Monaten buhlt Juventus jedoch schon um ihn. Juve-Geschäftsführer Jean Claude Blanc will mit dem Coach eine enttäuschende Saison vergessen machen: Nach dem Champions-League-Aus in der Vorrunde gegen Bayern München und dem Scheitern in der Europa League beim FC Fulham liegen die Bianconeri in der Serie A aktuell nur auf Rang sieben.

Trainer Alberto Zaccheroni, der erst im Februar den entlassenen Ciro Ferrara ersetzt hatte, soll bis Ende der Saison gehen.

80 Mio für den Neuaufbau

Für den Aufbau einer neuen Mannschaft stehen Turin laut John Elkann, Präsident der Fiat-Gruppe, 80 Millionen Euro zur Verfügung.

Ganz oben auf dem Wunschzettel steht der auch vom AC Mailand heftig umworbene Stürmer Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg.

Der Klub will laut italienischer Medien 35 Millionen Euro für den bosnischen Nationalspieler zahlen. Weitere Kandidaten sind die Angreifer Giampaolo Pazzini von Sampdoria Genua und Giuseppe Rossi vom FC Villarreal.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung