Serie A

Moratti verlangt von Real 35 Millionen Euro

SID
Dienstag, 25.05.2010 | 15:52 Uhr
Jose Mourinho holte als Trainer mit Inter Mailand das Triple
© Getty
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Massimo Moratti hat seinen Startrainer Jose Mourinho für Real Madrid freigegeben, verlangt von den "Königlichen" aber einen stolzen Preis.

35 Millionen Euro soll der spanische Rekordmeister nach den Vorstellungen des Präsidenten von Champions-League-Sieger Inter Mailand zahlen, um Mourinho auszulösen.

Im Preis inbegriffen ist Ricardo Quaresma. Moratti fordert, dass Real auch den portugiesischen Mittelfeldakteur übernimmt. Für den 26 Jahre alten Offensivspieler, der auf Mourinhos Wunsch zu Inter gekommen war, hatten die Italiener 24 Millionen Euro überwiesen. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport".

Moratti: "Interessantes Gespräch"

Mourinho würde gerne den Brasilianer Maicon mit nach Madrid nehmen. Der Rechtsverteidiger hat aber einen hohen Preis und Moratti will seine Champions-League-Sieger zusammenhalten.

Die Zusammenarbeit mit Mourinho hat der 65-Jährige bereits für beendet erklärt. "Mourinho zeigt das Verhalten einer Person, die an den Wechsel zu Real Madrid denkt", sagte der Klub-Boss am Ende eines Abendessens am Montag mit dem Portugiesen in seiner Mailänder Residenz. Sein Treffen mit Mourinho bezeichnete er als "interessantes Gespräch".

"Ich wollte etwas über seine Situation erfahren", meinte Moratti und fügte hinzu, dass er sich noch keine Gedanken über Mourinhos Nachfolge gemacht habe. Der Klubpräsident hofft jedoch, dass der Kontakt zu Mourinho bestehen bleibe. Er schätze die Ratschläge einer Person, die bei Inter sehr gut gearbeitet habe.

Moratti will Capello

Reals Manager trafen bereits am Dienstag in Mailand ein, um über die Ablöse für den Coach zu verhandeln. Die Gespräche könnten bis Freitag dauern, berichtet die Gazzetta.

Als möglicher Nachfolger Mourinhos sind der Serbe Sinisa Mihajlovic, der am Montag überraschend seinen Verein Catania Calcio verlassen hat, und Englands Nationaltrainer Fabio Capello im Gespräch. "Mit Capello hatten wir in der Vergangenheit Kontakt. Er könnte ein interessanter Coach sein", meinte Moratti.

Mourinho-Wechsel nach Madrid fast perfekt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung