Serie A

Andrea Agnelli soll Juventus-Präsident werden

SID
Mittwoch, 28.04.2010 | 20:46 Uhr
Andrea Agnelli soll Juventus-Präsident werden
© sid
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Andrea Agnelli soll den Franzosen Jean-Claude Blanc als Präsident von Juventus Turin ablösen. Bereits der Vater und der Großvater des designierten Nachfolgers hatten das Amt inne.

Ein Mitglied der berühmten Agnelli-Familie soll zukünftig wieder an der Spitze des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin stehen.

Blanc wird abgelöst

Demnach wird Andrea Agnelli den Franzosen Jean-Claude Blanc als Präsident ablösen, wie der Fiat-Vorsitzende und Agnelli-Cousin John Elkann im Interview mit der Tageszeitung "La Stampa" sagte.

Bereits von 1947 bis 1954 war Andrea Agnellis Onkel Gianni Juve-Präsident, bevor von 1956 bis 1962 sein Vater Umberto die Verantwortung übernahm.

Der Agnelli-Familie gehört der Fiat-Konzern, der gleichzeitig Mehrheitsaktionär des Traditionsklubs ist.

Alles zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung