Serie A

Milan-Fans nach Krawallen angezeigt

SID
Donnerstag, 15.04.2010 | 12:28 Uhr
Anhänger des AC Mailand wurden nach Krawallen angezeigt
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach Krawallen beim Serie-A-Spiel zwischen dem AC Mailand und Cagliari Calcio wurden jetzt 61 Anhänger Milans angezeigt. Sie hatten Cagliari-Fans auf einem Parkplatz attackiert.

61 Anhänger des italienischen Erstligisten AC Mailand sind von der Polizei in der sardischen Hauptstadt Cagliari angezeigt worden. Sie sollen an den Krawallen beim Serie-A-Spiel zwischen Cagliari Calcio gegen Milan am 3. April (3: 2) maßgeblich beteiligt gewesen sein.

Die teilweise vermummten Milan-Tifosi hatten versucht, auf Dutzende Cagliari-Fans loszugehen, die sich auf dem Parkplatz vor dem Stadion befanden. Nur der Eingriff der Sicherheitskräfte hatte Schlimmeres verhindert.

Zwei Verhaftungen beim Genua-Derby

Am Donnerstag waren zwei Fans des italienischen Erstligisten Sampdoria Genua wegen Ausschreitungen am Rande des Derbys gegen den FC Genua (1:0) am vergangenen Sonntag verhaftet worden.

Weitere drei Hooligans waren bereits am Dienstag festgenommen worden. Ihnen wird unter anderem Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen.

In einem Stadtviertel unweit des Stadions waren unter anderem Müllcontainer in Brand gesetzt worden. Die eingreifenden Polizisten wurden mit Flaschen und Stöcken beworfen, die Sicherheitskräfte mussten mit Tränengans gegen die Randalierer vorgehen.

Cagliari Calcio feuert Trainer Allegri

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung