Auch Italien will Spieltage splitten

SID
Montag, 22.03.2010 | 19:03 Uhr
Künftig soll in der Serie A auch am Freitag der Ball rollen
© Getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Nach englischem Vorbild sollen auch in der italienischen Serie A die Spieltage in Zukunft gesplittet werden, um mehr Live-Spiele im TV zeigen zu können und mehr Geld zu generieren.

Im italienischen Fußball bahnt sich eine Revolution an. Ab der kommenden Saison sollen Spiele in der Serie A wie zum Beispiel in England auch um die Mittagszeit ausgetragen werden, was ein Novum für Italien wäre.

Die Aufsplittung der Spieltage soll vorgenommen werden, um den Zuschauern in den Stadien und an den Fernsehern zu ermöglichen, mehrere Punktspiele live zu verfolgen und auch mehr Geld zu generieren.

Künftig auch Freitagsspiele?

Ziel sei es außerdem, die Serie A- und einige Serie B-Spiele stärker in den Blickpunkt zu rücken, ohne die Zuschauer zu zwingen, sich für eine spezielle Begegnung entscheiden zu müssen.

Laut dem Plan der Liga sollen die Meisterschaftsspiele auf drei Tage, von Freitag bis Sonntag, verteilt werden, berichtete Liga-Präsident Maurizio Beretta am Montag.

Zurzeit gibt es nur Samstag und Sonntag Spiele in der Serie A.

Milan verpasst Spitze, Juve rutscht ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung