Sonntag, 07.03.2010

Serie A, 27. Spieltag

Keine Tore beim Verfolgerduell

Schlechter Auftakt in die die Woche der Wahrheit für die Fiorentina. Drei Tage vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern München setzte es gegen Juventus Turin eine 1:2-Heimniederlage. Das Verfolgerduell zwischen Rom und Milan endete torlos. Inter enttäuschte gegen Genua und kam nicht über ein 0:0 hinaus.

Milans Andrea Pirlo (r.) versucht sich mit einem Freistoß beim Spiel gegen den AS Rom
© Getty
Milans Andrea Pirlo (r.) versucht sich mit einem Freistoß beim Spiel gegen den AS Rom

Die Generalprobe des AC Florenz für das Achtelfinal-Rückspiel gegen Bayern München in der Champions League am kommenden Dienstag ist misslungen.

Toni feiert Comeback

Die Fiorentina unterlag zum Auftakt des 27. Spieltages der Serie A gegen den Rekordmeister Juventus Turin 1:2 und blieb damit auch im vierten Ligaspiel in Folge ohne Sieg.

Im Topspiel zwischen dem AC Mailand und dem AS Rom nahmen sich die Rivalen von Tabellenführer Inter Mailand gegenseitig die Punkte ab und trennten sich torlos.

Dabei gab Weltmeister Luca Toni nach sechswöchiger Verletzungspause sein Comeback im Roma-Dress. Der von Bayern München bis zum Saisonende ausgeliehene Stürmerstar, der am 23. Januar beim 2:1-Sieg bei Juventus Turin einen Muskelfaserriss in der Wade erlitten hatte, kam in der 58. Minute ins Spiel.

"Nach Tonis Einwechselung hat sich die Lage auf dem Spielfeld gebessert, doch im Allgemeinen hat mich die Mannschaft nicht überzeugt", sagte Trainer Claudio Ranieri.

Grosso mit dem Siegtor

Bei Milan wurde David Beckham in der 72. Minute eingewechselt. In Florenz hatte der frühere Bremer Diego die Gäste in der zweiten Minute in Führung geschossen.

Nach dem Ausgleich durch Marco Marchionni (32.) gelang Fabio Grosso (68.) der Siegtreffer für Juventus, das als Tabellenvierter auf die Champions-League-Qualifikation hoffen kann.

Florenz, das das Hinspiel an der Isar 1:2 verloren hatte, darf sich als Tabellenzehnter mit sechs Punkten Rückstand zu einem Europa-League-Platz kaum noch Hoffnungen auf einen internationalen Start in der kommenden Saison machen.

Kein Einsatz für Hitzlsperger

Gar nicht zum Einsatz kam der deutsche Nationalspieler Thomas Hitzlsperger beim 1:2 von Lazio Rom im Spiel bei Sampdoria Genua.

Durch die elfte Saison-Niederlage bleibt der Klub als Tabellen-17. in akuter Abstiegsgefahr. Nur drei Zähler beträgt der Vorsprung zu den Abstiegsrängen.

Am Sonntagabend kam Spitzenreiter Inter Mailand nicht über ein 0:0 gegen den Neuntplatzierten aus Genua hinaus. Damit hat Inter weiterhin vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Milan.

Alles zur Serie A


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.