Serie A

Luca Toni soll ein Römer bleiben

SID
Mittwoch, 10.03.2010 | 16:26 Uhr
Luca Toni fand nach seinem Wechsel von Bayern nach Rom wieder zu alter Stärke
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der von Bayern München ausgeliehene Stürmer Luca Toni soll langfristig beim AS Rom bleiben. Laut italienischen Medien will der Hauptstadtklub den Angreifer bis 2012 halten.

Der AS Rom will den vom deutschen Rekordmeister Bayern München ausgeliehenen Stürmer Luca Toni langfristig binden. Dies berichtet die italienische Sporttageszeitung "Corriere dello Sport".

Nach dem Bericht will der AS Rom in Kürze Gespräche mit Bayern München in die Wege leiten und Toni einen Vertrag bis 2012 anbieten. 3,5 Millionen Euro plus Leistungsprämien soll Toni bei der Roma jährlich erhalten, berichtete das Blatt am Mittwoch.

Der 32-Jährige, seit Jahresbeginn zurück in Italien, ist von seinem neuen Klub jedenfalls angetan. "Ich bin auf phantastische Weise in Rom aufgenommen worden.

Ich bin sicher, dass wir mit dieser Mannschaft vieles erreichen werden", sagte der Stürmer, der wegen einer Wadenverletzung zuletzt sechs Wochen lang pausieren musste: "Ich arbeite daran, meine Top-Form bald zu erreichen."

Toni hatte am vergangenen Samstag im Meisterschaftsspiel gegen den AC Mailand (0:0) sein Comeback gefeiert. Er wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Toni will beim AS Rom bleiben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung