Serie A

Inter baut Tabellenführung aus

SID
Mittwoch, 24.03.2010 | 23:54 Uhr
Samuel Eto'o (l.) traf bei Inters 3:0-Erfolg gegen AS Livorno gleich zweifach
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Inter Mailand ist der Titelverteidigung in der Serie A ein Stück näher gekommen. Gegen den AS Livorno gab es einen deutlichen 3:0-Heimsieg. Verfolger AC patzte beim 0:1 in Parma. Der AS Rom bleibt zum 20. Mal in Folge ungeschlagen.

Italiens Fußball-Meister Inter Mailand hat sich in der Serie A zurückgemeldet. Nach drei Spielen ohne Sieg gewann der Titelverteidiger am 30. Spieltag 3:0 (2:0) gegen AS Livorno und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte aus.

Denn der Lokalrivale und Tabellenzweite AC Mailand verlor zeitlich mit 0:1 (0:0) beim FC Parma. In der 90. Minute schockte Parma die Rossoneri per Last-Minute-Tor.

Nach Inter (63) und Milan (59) bleibt der AS Rom nach einem 2:0 (0:0) beim FC Bologna Dritter. Damit zog die Roma nach Punkten mit Milan gleich, ist jedoch im direkten Vergleich unterlegen. Damit hat der AS Rom seine sensationelle Bilanz auf nunmehr 20 ungeschlagene Liga-Spiele in Folge ausgebaut. Die letzte Saisonniederlage datiert vom 28. Oktober 2009.

Doppelpack von Eto'o

Beim 18. Saisonsieg für Inter sorgte Stürmer Samuel Eto'o (36. /41.) mit einem Doppelpack für die 2:0-Pausenführung, Maicon (61.) traf zum Endstand.

In Parma schoss der Bulgare Waleri Bojinow (90.) in der Schlussminute die Gastgeber zum Sieg gegen den AC Mailand, der zu allem Überfluss Andrea Pirlo durch eine Rote Karte verlor (90.). Die Tore für die Roma erzielten John Arne Riise (48.) und Julio Baptista (82.). Ex-Münchner Luca Toni spielte über 90 Minuten durch.

Im Kampf ums internationale Geschäft patzten indes Palermo und Sampdoria. Palermo verlor beim 2:2 in Genua sowohl Simon Kjær durch eine gelb-rote Karte als auch die drei Punkte durch ein Gegentor in der 90. Minute. Sampdoria verlor gar in Bari mit 1:2.

Damit hat Juventus Turin am Donnerstag beim Spiel in Napoli die große Chance, bis auf Platz vier vorzurücken.

Die Tabelle der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung