Nach Polizisten-Tod: lange Hafstrafe gefordert

SID
Montag, 08.02.2010 | 15:36 Uhr
Seit Wochen gibt es Ärger in den italienischen Stadien
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Nach dem Tod eines Polizisten beim Serie-A-Derby zwischen Catania Calcio und US Palermo hat die Staatsanwaltschaft 15 Jahre Haft für den jugendlichen Täter gefordert.

15 Jahre Haft wegen Totschlags haben die Staatsanwälte eines Jugendgerichts in der sizilianischen Stadt Catania für einen 20 Jahre alten Fußball-Fan gefordert.

Antonio Speziale steht wegen Todes des Polizisten Filippo Raciti vor drei Jahren bei Krawallen am Rande des Serie-A-Derbys Catania Calcio gegen US Palermo vor Gericht.

Speziale, der am 2. Februar 2007 noch minderjährig war und daher vor einem Jugendgericht steht, soll mit anderen Ultras ein Waschbecken aus den Toilettenanlagen der Nord-Kurve des Angelo-Massimino-Stadions von Catania herausgerissen und es von den Tribünen geworfen haben. Dabei wurde Raciti getroffen. Der Polizist war an den schweren inneren Verletzungen gestorben.

Angeklagter beteuert Unschuld

Speziale habe versehentlich den Polizisten getroffen, er hatte keine Absicht, ihn zu töten, meinten die Staatsanwälte, die aus diesem Grund für den Angeklagten nicht die Höchststrafe verlangten. Speziale beteuert weiterhin seine Unschuld.

Mit einem Urteil ist in den nächsten Tagen zu rechnen. Im Zusammenhang mit dem Tod von Raciti steht ein weiterer 21 Jahre alter Hooligan vor Gericht.

Bei den Ausschreitungen in Catania waren im Februar 2007 insgesamt 41 Personen festgenommen worden, darunter 15 Minderjährige. Nach Racitis Tod hatte das italienische Parlament ein strenges Anti-Gewalt-Gesetz verabschiedet.

Fanatischer Anhänger schoss Cabanas nieder

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung