Serie A

AC Mailand blüht arabische Finanzspritze

SID
Freitag, 05.02.2010 | 14:22 Uhr
Ronaldinho und Kollegen dürfen mit einem neuen Sponsor rechnen
© sid
Advertisement
Serie A
Bologna -
Inter Mailand
Serie A
Benevento -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Der AC Mailand steht vor dem Abschluss eines lukrativen Sponsorenvertrages. Der Serie-A-Klub soll von einem arabischen Scheich rund 60 Millionen Euro für vier Jahre kassieren.

Die Geldspritze eines Scheichs und Besitzers einer großen arabischen Fluggesellschaft soll dem italienischen Erstligisten AC Mailand den Erwerb neuer Spieler für die kommende Saison ermöglichen.

Milan steht vor dem Abschluss eines vierjährigen Sponsorenvertrages mit der Airline Fly Emirates unter Kontrolle des Scheichs Ahmed bin Saed Al Maktoum. Insgesamt werden rund 60 Millionen Euro in die Kasse des Klubs fließen. Das berichtet die Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" am Freitag.

Die Fluggesellschaft wird als Trikotsponsor den Sportwetten-Anbieter bwin ersetzen. Darüber hinaus wird Milan im Gegenzug im kommenden Dezember während der Weihnachtszeit in Dubai, dem Sitz der Fluggesellschaft, ein Trainingslager beziehen.

Dzeko weiter im Visier

Mit den arabischen Millionen wollen sich die Lombarden personell verstärken. Im Visier der Mailänder steht laut "Corriere dello Sport" weiterhin Stürmer Edin Dzeko vom deutschen Meister VfL Wolfsburg.

Milan buhlt bereits seit Monaten um den bosnischen Nationalspieler, der seinerseits Interesse an einem Wechsel zu den Rossoneri bekundet hat.

Dzeko besitzt in Wolfsburg allerdings einen Vertrag bis 2013. Angeblich beinhaltet der Kontrakt eine Ausstiegsklausel, wonach Dzeko für eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro wechseln darf.

Ronaldinho weist Party-Gerüchte zurüc

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung