Serie A

AC Mailand blüht arabische Finanzspritze

SID
Freitag, 05.02.2010 | 14:22 Uhr
Ronaldinho und Kollegen dürfen mit einem neuen Sponsor rechnen
© sid
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Der AC Mailand steht vor dem Abschluss eines lukrativen Sponsorenvertrages. Der Serie-A-Klub soll von einem arabischen Scheich rund 60 Millionen Euro für vier Jahre kassieren.

Die Geldspritze eines Scheichs und Besitzers einer großen arabischen Fluggesellschaft soll dem italienischen Erstligisten AC Mailand den Erwerb neuer Spieler für die kommende Saison ermöglichen.

Milan steht vor dem Abschluss eines vierjährigen Sponsorenvertrages mit der Airline Fly Emirates unter Kontrolle des Scheichs Ahmed bin Saed Al Maktoum. Insgesamt werden rund 60 Millionen Euro in die Kasse des Klubs fließen. Das berichtet die Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" am Freitag.

Die Fluggesellschaft wird als Trikotsponsor den Sportwetten-Anbieter bwin ersetzen. Darüber hinaus wird Milan im Gegenzug im kommenden Dezember während der Weihnachtszeit in Dubai, dem Sitz der Fluggesellschaft, ein Trainingslager beziehen.

Dzeko weiter im Visier

Mit den arabischen Millionen wollen sich die Lombarden personell verstärken. Im Visier der Mailänder steht laut "Corriere dello Sport" weiterhin Stürmer Edin Dzeko vom deutschen Meister VfL Wolfsburg.

Milan buhlt bereits seit Monaten um den bosnischen Nationalspieler, der seinerseits Interesse an einem Wechsel zu den Rossoneri bekundet hat.

Dzeko besitzt in Wolfsburg allerdings einen Vertrag bis 2013. Angeblich beinhaltet der Kontrakt eine Ausstiegsklausel, wonach Dzeko für eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro wechseln darf.

Ronaldinho weist Party-Gerüchte zurüc

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung