Rom nur remis - Milan und Inter siegen

SID
Sonntag, 28.02.2010 | 17:25 Uhr
Roms Daniele De Rossi (l.) mit einem sauberen Tackling gegen Neapels Ezequiel Ivan Lavezzi
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel

Im Spitzenspiel konnte Rom einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht ins Ziel retten. Milan hatte mit einer Pflichtaufgabe wenig Probleme. Tabellenführer Inter hielt dem Druck in Udine stand.

Der AC Florenz hat den sechsten Saisonsieg für Lazio Rom mit dem deutschen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger in letzter Sekunde verhindert. In der Schlussminute traf der Brasilianer Keirrison für den Champions-League-Gegner von Bayern München zum Endstand von 1:1.

Die Römer, bei denen der Ex-Stuttgarter Hitzlsperger in der 59. Minute für Stefano Mauri eingewechselt wurde, waren durch Sebastiano Siviglia (7.) in Führung gegangen. Florenz verharrt weiter auf Rang zehn, Lazio verpasste es, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Inter siegt glücklich

Im Titelrennen hat Inter Mailand weiter die Nase vorn. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho siegte bei Udinese Calcio 3:2 (3:1) und liegt mit 58 Zählern damit weiter vier Punkte vor dem Stadtrivalen AC Mailand, der gegen Atalanta Bergamo 3:1 gewann.

Der AS Rom (51), der weiter ohne Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni auskommen musste, gab mit dem 2:2 beim SSC Neapel zwei Punkte ab. Mario Balotelli (5.), Maicon (20.) und Diego Milito (45.) machten noch vor der Pause den Inter-Sieg perfekt.

Die Treffer für Udine durch Simone Pepe (2.) und Antonio di Natale (52.) waren zu wenig. In der Nachspielzeit traf Udineses Ghökan Inler die Latte.

Milan sicherte sich indes durch zwei Treffer von Pato (30. und 41.) sowie Marco Borriello (62.) den Sieg, für Bergamo hatte Jaime Valdes den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (57.) erzielt. Doppeltorschütze Pato musste allerdings gegen Ende der Partie wegen Muskelproblemen ausgewechselt werden.

Palermo sprint auf Rang vier

Einen Rückschlag musste Juventus Turin hinnehmen. Die Turiner unterlagen zuhause US Palermo mit 0:2. Damit zogen die Sizilianer an Juve vorbei und liegen mit 43 Punkten jetzt auf Platz vier, zwei Zähler vor Juve.

Die Tore erzielten Frabizio Miccoli (60.) und Igor Budan (81.).

Der 26. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung