Montag, 11.01.2010

Serie A

AS Rom will Luca Toni langfristig binden

Der italienische Erstligist AS Rom will Luca Toni langfristig an sich binden. Toni konnte die Roma-Führung in seinen ersten Einstätzen schon von einer Weiterverplichtung überzeugen.

Luca Toni wurde 2008 Torschützenkönig der Bundesliga
© Getty
Luca Toni wurde 2008 Torschützenkönig der Bundesliga

Nach der guten Leistung des von Bayern München an die Roma ausgeliehenen Stürmers im Meisterschaftsspiel gegen Chievo Verona (1:0), bei dem der 32-Jährige von der ersten Minute an eingesetzt wurde, wollen die Römer Toni über das Ende der Saison hinaus behalten.

Laut einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" will AS-Sportdirektor Daniele Prade Toni in Kürze einen Vertrag bis 2012 anbieten. 2,5 Millionen Euro plus Leistungsprämien soll der Ex-Bayer dafür jährlich erhalten. Toni, seit Jahresbeginn zurück in Italien, ist von seinem neuen Klub jedenfalls angetan.

"Ich bin auf phantastische Weise in Rom aufgenommen worden. Ich bin sicher, dass wir mit dieser Mannschaft vieles erreichen werden. Ich arbeite daran, meine Top-Form bald zu erreichen", sagte er.

Die Bayern dürften sich kaum gegen einen endgültigen Transfer ihres einstigen Publikumslieblings zurück nach Italien stellen. Ihr Präsident Uli Hoeneß hatte bereits vor Wochen seine Genehmigung für Tonis endgültige Heimkehr gegeben. Toni arbeitet in Rom auch am Comeback in der italienischen Nationalelf für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Derzeit gehört der aus Modena stammende Angreifer nicht zum Stammkader der Squadra Azzurra von Marcello Lippi.

AS Rom feiert Super-Toni

Bilder des Tages, 11. Januar
Hollywood-Star Leonardo DiCaprio genießt mit Freunden den 95:77-Sieg der L.A. Lakers über die Milwaukee Bucks
© Getty
1/5
Hollywood-Star Leonardo DiCaprio genießt mit Freunden den 95:77-Sieg der L.A. Lakers über die Milwaukee Bucks
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko.html
Das sieht nach Tennis im Januar in Australien aus. Nikolaj Dawidenko leidet bei brütender Hitze in Melbourne
© Getty
2/5
Das sieht nach Tennis im Januar in Australien aus. Nikolaj Dawidenko leidet bei brütender Hitze in Melbourne
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=2.html
Haste mal nen Puck? Jared Boll und Mathieu Garon von den Columbus Blue Jackets bereiten sich auf das Match gegen Dallas vor
© Getty
3/5
Haste mal nen Puck? Jared Boll und Mathieu Garon von den Columbus Blue Jackets bereiten sich auf das Match gegen Dallas vor
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=3.html
Erwartungsvoll verfolgen diese "Cheeseheads" den Auftritt ihrer Green Bay Packers in den NFL-Playoffs. Gegen Arizona kam aber leider das Aus
© Getty
4/5
Erwartungsvoll verfolgen diese "Cheeseheads" den Auftritt ihrer Green Bay Packers in den NFL-Playoffs. Gegen Arizona kam aber leider das Aus
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=4.html
Nicht nur die Packers sind raus, auch die New England Patriots. Für Superstar Tom Brady und Co. gab's gegen Baltimore eine Klatsche
© Getty
5/5
Nicht nur die Packers sind raus, auch die New England Patriots. Für Superstar Tom Brady und Co. gab's gegen Baltimore eine Klatsche
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.