Serie A, 21. Spieltag

Inter gewinnt hitziges Derby gegen Milan

Von SPOX
Sonntag, 24.01.2010 | 22:38 Uhr
Diego Milito brachte Inter im Derby gegen Milan auf die Siegerstraße
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Inter Mailand hat das Derby gegen Milan am 21. Spieltag mit 2:0 für sich entschieden und damit den Abstand auf die Rossoneri vorübergehend auf neun Punkte ausgebaut. Die Roma stürzte Juve durch das 2:1 in Turin noch weiter in die Krise.

Inter - AC Milan 2:0 (1:0):

Das Derby hielt von Beginn an, was es versprach. Beide Teams drückten voll aufs Tempo, bereits nach zwei Minuten traf Sneijder mit einem tollen Schuss den Pfosten. Die Inter-Führung besorgte dann Diego Milito, der Dida mit einem platzierten Linksschuss keine Chance ließ (10.).

Doch der Meister schnitt sich ins eigene Fleisch. Sneijder flog wegen zu heftiger Proteste gegenüber Schiedsrichter Gianluca Rocchi mit Rot vom Platz (26.) und ließ sein Team zu zehnt. Milan kam dadurch zu Chancen, war aber zu unpräzise.

In der zweiten Halbzeit vergaben die Rossoneri gleich zu Beginn mit dem eingewechselten Clarence Seedorf und Ronaldinho zwei Riesen-Chancen und wurden dafür von Goran Pandew bestraft. Der Inter-Stürmer setzte einen Freistoß ins Netz und sorgte so für die Vorentscheidung (65.).

In der Endphase wurde es nochmal richtig hektisch. Nach einem Handspiel von Lucio im Strafraum flog der Ex-Bayernspieler mit Gelb-Rot vom Platz (90.), doch Ronaldinho scheiterte mit dem Elfmeter an Julio Cesar.

Dadurch hat Inter zumindest bis zu Milans Nachholspiel gegen den AC Florenz neun Punkte Vorsprung auf den Lokalrivalen.

Der SPOX-Tabellenrechner zur Serie A

Juventus Turin - AS Rom 1:2 (0:0):

Ex-Coach Claudio Ranieri hat Juventus Turin noch weiter in die Krise gestoßen. Seine Roma siegte in einem Krimi mit 2:1 und ist damit bereits seit elf Spielen ungeschlagen. Für die Bianconeri war es die sechste Ligapleite in den letzten sieben (!) Spielen. Die Tage von Ciro Ferrara scheinen endgültig gezählt.

John Arne Riise sorgte mit einem Kopfball in der 92. Minute für den Siegtreffer. Zuvor hatte Roma-Kapitän Francesco Totti (68.) per Elfmeter die Führung von Alessandro del Piero (51.) ausgeglichen. Totti brach damit ein Tabu: Noch nie hatte die Roma-Legende in Turin gegen Juve getroffen.

Acht Minuten vor Spielende war Juve-Torhüter Gianluigi Buffon nach einer Notbremse an Riise mit Rot vom Platz geflogen. Luca Toni hingegen musste bereits nach acht Minuten ausgewechselt werden. Der Stürmer hatte Probleme am linken Unterschenkel.

Dabei hatte Juve um einiges besser gespielt, als zuletzt. Vor allem die Rückkehr von Momo Sissoko im Mittelfeld gab der alten Dame viel Stabilität. Die (unglückliche) Niederlage konnte aber auch er nicht verhindern.

Der 21. Spieltag auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung