Toni-Verletzung überschattet Roma-Sieg

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 15:43 Uhr
Luca Toni musste bereits nach acht Minuten gegen Turin ausgewechselt werden
© Getty
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Luca Toni humpelte mit traurigem Blick nach acht Minuten in die Kabine. Die Waden-Verletzung des vom deutschen Rekordmeisters Bayern München an den AS Rom ausgeliehenen Weltmeisters überschattete am Samstagabend den 2:1-Auswärtserfolg der Römer bei Juventus Turin.

"Die Freude über diesen großartigen Sieg, der uns eigentlich viel Hoffnung gibt, wird von der Verletzung getrübt. Wir hoffen, dass Toni bald zurückkehren kann", sagte Francesco Totti, der wegen Tonis Verletzung früher als geplant sein Comeback nach einer Verletzungspause feierte.

Nach einer ersten Diagnose zog sich Toni schon in der vierten Minute eine Zerrung in der linken Wade zu. Ob wie zunächst befüchtet auch das Knie in Mitleidenschaft gezogen wurde, sollten eingehende Untersuchungen am Sonntag aufzeigen.

Trotz des frühen Ausfalls des Torjägers, der im Winter von München nach Rom gewechselt war, um seine Teilnahme an der WM in Südafrika zu sichern, gewann Rom beim Rekordmeister dank eines Treffers von John Arne Riise in der Nachspielzeit und festigte mit 38 Punkten den dritten Platz.

Rot für Buffon

Nach der Führung der Turiner durch Alessandro Del Piero (51.) hatte Totti per Strafstoß den Ausgleich (68.) besorgt. Juventus spielte zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl, da Nationaltorhüter Gianluigi Buffon in der 83. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

Bei den fünftplatzierten Turinern verschärfte sich somit nach der fünften Niederlage aus den letzten sechs Spielen die Krise. Nach dem Spiel zogen einige Juve-Anhänger spontan zur Geschäftsstelle zu einer Demonstration und forderten Umstrukturierungen in der Vereinsführung.

Zudem wächst der Druck auf Coach Ciro Ferrara. Die italienischen Medien spekulieren bereits über eine baldige Ablösung des Juve-Trainers. Die Spieler stehen aber noch zu ihrem Übungsleiter. "Es ist die Schuld von uns allen. Wir stehen hinter Ferrara", sagte Kapitän Del Piero.

Wahnsinns-Roma siegt bei Juve

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung