Ermittlungen nach Laser-Attacke gegen Diego

SID
Montag, 14.12.2009 | 13:00 Uhr
Diego (l.) verschoss bei der Niederlage gegen Bari einen Elfmeter
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Serie A
Crotone -
SPAL
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Serie A
Juventus -
Atalanta
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Neapel
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Serie A
SPAL -
Bologna
Serie A
Lazio -
Juventus
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Hellas Verona

Der italienische Verband ermittelt nach dem 3:1 über Juventus Turin gegen den AS Bari. Fans des Aufsteigers hatten Diego mit einem grünen Laserstrahl irritiert.

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat eine Untersuchung gegen den Erstligisten AS Bari wegen unsportlichen Verhaltens der Fans im Meisterschaftsspiel gegen Juventus Turin (3:1) am vergangenen Samstag eingeleitet.

Ein grüner Laserstrahl war immer wieder auf den Ex-Bremer Diego gerichtet worden, was ihn während des Spiels stark gestört hatte.

Inzwischen ermittelt die Polizei, die jene Fans mit Hilfe der Videoanlagen im Stadion aufspüren will, die den Laserstrahl eingesetzt haben. Bari droht jetzt eine hohe Geldstrafe.

Schon in den letzten Monaten waren Lazio Rom, US Palermo und SSC Neapel wegen des Unfugs mit Laserstrahlen seitens der Tifosi zu einer Geldstrafe von bis zu 15.000 Euro verurteilt worden. Der Laserstrahl kann vorübergehende Blindheit verursachen.

Mourinho geht auf Reporter los

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung