AS Bari und Cagliari werden zur Kassen gebeten

SID
Dienstag, 15.12.2009 | 17:42 Uhr
Juves Diego (r.) fühlte sich beim Gastspiel in Bari von den Laserstrahlen extrem gestört
© Getty
Advertisement
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Das unsportliche Verhalten der eigenen Fans kommt den AS Bari und Cagliari teuer zu stehen. Beide Klubs müssen mehrere Tausend Euro Strafe wegen eingesetzter Laserstrahlen zahlen.

Der italienische Fußball-Verband (FIGC) hat den italienischen Erstligisten AS Bari wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans im Meisterschaftsspiel gegen Juventus Turin (3:1) am vergangenen Dienstag zur Zahlung einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt.

Ein grüner Laserstrahl war immer wieder auf den Ex-Bremer Diego von Juventus gerichtet worden, was ihn während des Spiels stark gestört hatte. Inzwischen ermittelt die Polizei gegen jene Fans, die den Laserstrahl eingesetzt haben.

Auch Cagliari-Fans hatten Laserstrahlen eingesetzt, daher wurde der Klub zur Zahlung einer Strafe von 15.000 Euro verurteilt.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung