Luca Toni: Berater dementiert Einigung mit Rom

SID
Freitag, 25.12.2009 | 10:44 Uhr
Luca Toni spielt seit Sommer 2007 für den FC Bayern München
© Getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Der am Donnerstag kolportierte Transfer von Bayern Münchens Luca Toni zum AS Rom ist noch nicht in trockenen Tüchern, eine Entscheidung über einen Wechsel des Italiener wird aber spätestens bis zum 1. Januar 2010 fallen. Das sagte Luca Tonis Berater Tullio Tinti am Donnerstag.

"Die Roma ist ein großer Verein und sehr an Luca Toni interessiert. Aber es stimmt nicht, dass er schon ein Spieler der Roma ist. Die Entscheidung wird bis zum 1. Januar fallen", sagte Berater Tullio Tinti am Donnerstag gegenüber "Romanews.eu".

Die Einigung mit den Bayern sei demnach "kein Problem", immerhin hatte der deutsche Rekordmeister die Bereitschaft signalisiert, den Angreifer ablösefrei abzugeben, verhandelt wird aber noch über das stattliche Jahresgehalt von Luca Toni: "Das müssen wir noch eine Lösung finden", so Tinti.

Medien: Toni-Wechsel schon ifx

Zuvor hatte die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" in ihrer Heiligabend-Ausgabe vermeldet, dass sich der 32-Jährige mit dem AS Rom bereits über einen Wechsel in die Serie A geeinigt hat.

Die Roma sollte demnach bereit sein, im Zuge einer Ausleihe Tonis ausstehendes Gehalt bis zum Saisonende in Höhe von rund drei Millionen Euro netto zu zahlen.

War auch der HSV dran?

Die Roma will offenbar zusätzlich eine Option, ihn nach Ablauf des Leihgeschäfts bis 2012 fest verpflichten zu können. Dabei soll dann das Gehalt der Rückrunde mit der Ablösesumme verrechnet werden.

Laut dem Blatt waren zuletzt auch Dynamo Moskau, Atletico Madrid und der Hamburger SV nahe an Toni dran gewesen.

Beim AS Rom würde Luca Toni auf einen alten Stürmerfreund treffen. Kapitän der Mannschaft ist Francesco Totti, mit dem Toni 2006 bei der WM in Deutschland den Titel gewonnen hatte.

Eventuell sogar kostenlos

Bayern München hatte jüngst die Bereitschaft erklärt, Luca Toni abzugeben. Man sei sogar bereit, ihn kostenlos auszuleihen oder abzugeben, hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß in der TV-Sendung "Doppelpaß" im "DSF" erklärt.

Luca Toni war von Bayern-Trainer Louis van Gaal zuletzt nicht mehr berücksichtigt worden. Er hofft, sich durch eine Rückkehr nach Italien einen Platz in der Mannschaft des Titelverteidigers bei der WM 2010 in Südafrika zu erkämpfen.

Luca Toni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung