Ronaldinho und Pato treffen: Milan gewinnt

Von SPOX
Sonntag, 18.10.2009 | 22:38 Uhr
Pato (r.) und Ronaldinho trafen bei Milans 2:1-Sieg gegen die Roma
© Getty
Advertisement
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
Roma

Der AC Milan hat sich zum Abschluss des 8. Spieltags der Serie A mit 2:1 gegen den AS Rom durchgesetzt. Ronaldinho (Elfmeter) und Pato trafen für die Rossoneri. Inter Mailand hatte sich bereits am Samstag mit einem beeindruckenden 5:0-Sieg beim FC Genua an die Tabellenspitze gesetzt. Verfolger Sampdoria Genua kam bei Lazio Rom nur zu einem Unentschieden. Juventus Turin und der AC Florenz trennten sich 1:1.

AC Milan - AS Rom 2:1 (0:1): Enorm wichtiger Sieg für die Rossoneri. Trotz des frühen Rückstandes - Jeremy Menez traf bereits in der 3. Minute - und großen Problemen in der Abwehr drehte das Leonardo-Team die Partie in der zweiten Hälfte zu seinem Gunsten.

Ausgerechnet die Problemkinder Ronaldinho und Pato trafen für die Mailänder, die drei Ligaspiele in Serie nicht mehr gewonnen hatten.

Der Ex-Barca-Star verwandelte nach einem strittigen Foul an Alessandro Nesta den Elfmeter zum 1:1 (57.), zehn Minuten später sorgte der Youngster für den Siegtreffer. Pato hatte seit dem ersten Spieltag nicht mehr getroffen.

In einer hitzigen Partie mit insgesamt zehn Gelben Karten flog Milan-Kapitän Massimo Ambrosini kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz (81.).

Die Roma, die auf Francesco Totti (Knieprobleme) verzichten musste, ließ besonders in der ersten Hälfte zu viele Großchancen liegen.

Durch den Sieg zog Milan (12 Punkte) an der Roma vorbei (11) und liegt nun auf Rang acht.

Lazio Rom - Sampdoria Genua 1:1 (1:1): Die Gäste gingen durch Giampaolo Pazzini (40.) zwar in Führung, mussten aber nur zwei Minuten später durch Matuzalem den Ausgleich hinnehmen. Beide Teams beendeten das Spiel personell dezimiert.

Zunächst sah beim Gastgeber Roberto Baronio die Gelb-Rote Karte (52.), wenig später wurde Sampdorias Marco Padalino nach der zweiten Gelben Karte des Feldes verwiesen (55.).

FC Genua - Inter Mailand 0:5 (0:3): Der Meister hat sich mit einer Gala-Vorstellung vorübergehend an die Tabellenspitze gesetzt (19 Punkte).

Beim spielstarken FC Genua erzielten Esteban Cambiasso (6.), Mario Balotelli (31.), Dejan Stankovic (45.), der eingewechselte Patrick Vieira (66.) und Maicon (70.) die Tore für die wie im Rausch agierenden Nerazzurri.

Beeindruckend: Stankovic traf kurz vor dem Pausenpfiff sogar mit einem Volleyschuss von der Mittellinie nach einem Freistoß von Genua-Keeper Marco Amelia.

Noch beeindruckender: Inters Traum-Offensivleistung gelang ohne das verletzte Sturmduo Samuel Eto'o/Diego Milito.

"Andere mögen immer über einzelne Spieler reden, ich rede lieber über das gesamte Team", sagte Inter-Coach Jose Mourinho nach der Partie und sprach von einer perfekten Mannschaftsleistung. "Wir haben gewonnen. Das war entscheidend. Das sind drei wichtige Punkte. Ich würde lieber fünfmal 1:0 als einmal 5:0 gewinnen."

So diskutierten die SPOX-User die Inter-Gala

Juventus Turin - AC Florenz 1:1 (1:1): Juve tritt weiter auf der Stelle. Gegen eine starke Fiorentina blieben die Bianconeri zum vierten Mal in Serie in der Liga ohne Dreier.

Amauri beendete seine monatelange Torflaute und sorgte nach dem Führungstreffer von Juan Vargas (5.) für den Ausgleichstreffer (19.).

Bei den Bianconeri feierte Mohamed Sissoko nach siebenmonatiger Verletzungspause sein Comeback.

Durch das Remis bleibt Juve auf Rang drei (15.), die Fiorentina liegt punktegleich auf Platz vier.

Die Torjägerliste der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung