Serie A

Trainer Mazzone wegen Todesfällen verklagt

SID
Freitag, 25.09.2009 | 15:49 Uhr
Carlo Mazzone trainierte in den 70er Jahren drei Jahre lang den AC Florenz
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Der Ex-Trainer des AC Florenz Carlo Mazzone ist wegen dubioser Todesfälle früherer Spieler verklagt worden. Sie sollen mit der Einnahme gefährlicher Medikamente zusammenhängen.

Die Familie des verstorbenen Fußballers Bruno Beatrice vom AC Florenz hat den bekannten italienischen Trainer Carlo Mazzone auf Schadenersatz verklagt. Beatrice war 1987 im Alter von 39 Jahren an Leukämie gestorbenen.

Gegen Mazzone und zwei italienischen Ärzte laufen bereits Ermittlungen wegen zwei weiterer rätselhafter Todesfälle von Fiorentina-Spielern, die in den 70er Jahren beim italienischen Erstligisten unter Vertrag standen.

Medikamente sollen für Todesfälle verantwortlich sein

Die Ermittler untersuchen, ob die Todesfälle von Beatrice sowie seiner Mannschaftskollegen Nello Saltutti und Ugo Ferrante mit der Einnahme von zwei Medikamenten in Zusammenhang stehen.

Konkret geht es um dabei um Cortex, das die Hormonproduktion stimuliert, und Micoren, das die Leistungsfähigkeit stärkt. Beide Mittel waren in den 70er Jahren nicht verboten.

Drei Spieler nach schweren Krankheiten verstorben

Die Ermittlungen werden von Staatsanwalt Luigi Bocciolini geführt, der bereits mit einer aufsehenerregenden Doping-Untersuchung beim Giro d'Italia 2001 betraut war.

Beatrices Mannschaftskollege Saltutti war 2003 mit 56 Jahren einem Herzinfarkt erlegen, Ferrante war im November 2004 an einem Tumor gestorben.

Mindestens fünf weitere Fiorentina-Spieler aus den 70ern sind schwer krank. Der 70-jährige Mazzone, der Florenz zwischen 1975 und 1978 trainierte, beteuert seine Unschuld.

Der 6. Spieltag der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung