Serie A

David Beckham will zurück zu Milan

SID
Donnerstag, 13.08.2009 | 12:23 Uhr
David Beckham macht Anfang des Jahres 18 Spiele für den AC Mailand
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

David Beckham will eine Rückkehr nach England nicht ausschließen, sieht seine Zukunft aber eher in Italien beim AC Mailand. Dass der Wechsel zu den Rossoneri klappt, scheint ihm fast sicher zu sein.

Für den englischen Fußball-Star David Beckham ist bei einer möglichen Rückkehr nach Europa der 17-malige italienische Meister AC Mailand die erste Adresse.

"Ich würde nie eine Rückkehr nach England ganz ausschließen, aber ich habe meine Zeit in Mailand genossen, und sie haben jüngst gesagt, dass sie mich zurück wollen. Außerdem ist der AC Mailand einer der besten Klubs der Welt", sagte der 34-Jährige nach dem 2:2 (0:2) der englischen Fußball-Nationalmannschaft im Länderspiel in den Niederlanden.

Beckham ist sich fast sicher

Beckham, der bei Los Angeles Galaxy noch einen Vertrag bis 2013 besitzt, hatte bereits im Frühjahr ein dreimonatiges Gastspiel auf Leihbasis bei Milan absolviert. Nach dem Saisonende in den USA will der Mittelfeldstar dann Anfang des Jahres endgültig zurück nach Europa.

"Ich bin zu 95 oder 99 Prozent sicher, dass es klappen wird. Vorher will ich mich aber auf den Rest der Saison konzentrieren", sagte Beckham, der mit Los Angeles derzeit auf dem zweiten Platz liegt. Zuletzt waren aus der Premier League der FC Chelsea, Tottenham Hotspur und der FC Portsmouth an einer Verpflichtung Beckhams interessiert.

Capello macht Druck

Der 113-malige Nationalspieler hatte letztmals 2003 vor seinem Wechsel von Manchester United zu Real Madrid in England gespielt.

Englands Nationaltrainer Fabio Capello hatte Beckham zuletzt eine Rückkehr nach Europa nahegelegt, um die Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika nicht zu gefährden.

"Das sind keine neue neuen Nachrichten für mich. Das habe ich immer gewusst", sagte Beckham.

David Beckham: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung