Mourinho will allte Bekannte nach Mailand locken

SID
Montag, 15.06.2009 | 13:58 Uhr
Jose Mourinho umgibt sich scheinbar gerne mit alten Bekannten
© Getty
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Serie A
Florenz -
Neapel
Serie A
FC Turin -
Lazio
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Serie A
Juventus -
Bologna
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Serie A
Sassuolo -
Sampdoria
Serie A
Cagliari -
AS Rom

Deco und Ricardo Carvalho sollen den italienischen Meister Inter Mailand verstärken. Inter-Coach Jose Mourinho kennt beide Spieler aus seiner Zeit als Trainer des FC Porto.

Der italienische Meister Inter Mailand will für die kommende Champions-League-Saison aufrüsten und seine Mannschaft mit den portugiesischen Stars Deco und Ricardo Carvalho vom FC Chelsea verstärken.

"Unser Trainer Jose Mourinho hat uns um die Verpflichtung seiner beiden Landsmänner gebeten, und wir bemühen uns, ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Beide sind auch zu einem Wechsel bereit, es fehlt aber noch eine Einigung mit Chelsea. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in Kürze eine Abmachung treffen werden", sagte Inter-Boss Massimo Moratti im Interview mit der "Gazzetta dello Sport".

Schlüsselspieler in Porto

Deco und Carvalho, bei Chelsea Klubkollgen des deutschen Nationalmannschafts-Kapitäns Michael Ballack, gehörten bereits während Mourinhos Tätigkeit beim FC Porto zu den Schlüsselspielern des Starcoaches.

Mit dem Duo führte Mourinho Porto 2003 zum Gewinn des UEFA-Cups und ein Jahr später zum Triumph in der Champions League. Unmittelbar danach wechselte Mourinho nach Chelsea und lockte auch Carvalho zu den Blues.

Geringe Transferaktivitäten

Inter hat sich auf dem Transfermarkt bislang weitgehend zurückgehalten. Mailand verpflichtete vom Ligarivalen FC Genua lediglich den brasilianischen Mittelfeldspieler Thiago Motta und den argentinischen Stürmer Diego Milito sowie Torhüter Emiliano Viviano von Brescia Calcio.

Die Zukunft von Inters Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ließ Moratti unterdessen offen. "Im Moment gibt es kein Angebot für Ibrahimovic. Meiner Ansicht nach ist er der Beste von allen.

Wenn es stimmt, dass Bayern München Franck Ribery mit 70 Millionen Euro bewertet, dann müsste ich für Ibrahimovic mindestens 90 Millionen Euro verlangen", sagte Moratti mit Blick auf das angebliche Interesse von Champions-League-Sieger FC Barcelona an dem Schweden.

News und Hintergründe zur Serie A

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung