Serie A

Juve-Coach Ranieri schließt Rücktritt aus

SID
Sonntag, 03.05.2009 | 12:31 Uhr
Ist in die Kritik geraten: Juve-Coach Claudio Ranieri
© Getty
Advertisement
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria

"Es stehen noch fünf Meisterschaftsspiele aus, mein Vertrag mit Juventus läuft bis 2010", sagte Trainer Claudio Ranieri und dementierte damit Rücktrittsgerüchte.

Trainer Claudio Ranieri von Juventus Turin hat einen Rücktritt nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen des italienischen Rekordmeisters ausgeschlossen.

"Es stehen noch fünf Meisterschaftsspiele aus, mein Vertrag mit Juventus läuft bis 2010. Jetzt denke ich nur an die bevorstehenden Begegnungen", wird Ranieri in der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport zitiert.

Ultras demonstrierten vor Juves Trainingszentrum

Der Coach war von John Elkann, Präsident von Juves Mehrheitsaktionärs Exor, heftig kritisiert worden. "Spieler und Trainer sollten weniger mit Journalisten sprechen und sich mehr auf die Spiele konzentrieren", sagte Elkann.

Ultras hatten am Samstag vor Juves Trainingszentrum in Vinovo demonstriert und von der Mannschaft bessere Leistungen verlangt.

"Nach dem Aus in der Champions League haben unsere Leistungen nachgelassen. Bis dahin haben wir eine tolle Meisterschaft bestritten, in der wir 120 Prozent geleistet haben. Die Mannschaft ist in Ordnung, allerdings ist die Bilanz im April negativ. Jetzt müssen wir unbedingt reagieren. Ich hoffe, dass wir wieder Wut und Entschlossenheit zeigen werden", sagte Ranieri.

Die Ergebnisse und Tabelle der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung