Zwei Monate ohne Serie-A-Sieg

Juve setzt Ranieri vor die Tür

SID
Montag, 18.05.2009 | 17:45 Uhr
Ranieri übernahm die "Alte Dame" im Sommer 2007
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Juventus Turin hat sich zwei Spieltage vor Saisonende von Trainer Claudio Ranieri getrennt. Ex-Juve-Spieler Ciro Ferrara tritt zunächst das Erbe des 57-Jährigen an.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat zwei Spieltage vor Ende der Saison seinen Trainer Claudio Ranieri entlassen. Der Verein bestätigte die Entlassung am Montag.

Seit zwei Monaten hat Juventus kein Serie A-Match mehr gewonnen, am Sonntag spielte der derzeitige Tabellendritte gegen Atalanta Bergamo 2:2.

Juve liegt derzeit nur noch einen Punkt vor dem AC Florenz und muss um den dritten Platz und damit die direkte Qualifikation für die Champions League zittern. Ranieri ist seit 40 Jahren der erste Juve-Coach, der vorzeitig entlassen wurde.

Ferrara übernimmt

Nachfolger Ranieris wird bis zum Ende der Saison der ehemalige Juve-Spieler Ciro Ferrara. Nach Angaben der italienischen Tageszeitung "La Republica" sei nicht auszuschließen, dass Ferrara auch in der nächsten Saison Trainer bleibt.

"Die Spieler müssen ihren Stolz zurückfinden und wieder die richtige Motivation zeigen", sagte Ferrara.

Ranieri hatte im Juni 2007 den Trainerposten bei der Alte Dame übernommen und hatte in seinem ersten Jahr den dritten Tabellenplatz belegt.

Juve spürt Fiorentinas Atem im Nacken

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung