Coppa Italia - Halbfinal-Hinspiele

"Mourinho, was für eine Blamage!"

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 14:29 Uhr
Spärlicher Blick: Inter-Coach Mourinho war nach der 0:3-Pleite in Genua bedient
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Der italienische Meister Inter Mailand steht im nationalen Pokalwettbewerb vor dem Aus und Trainer Jose Mourinho verstärkt in der Kritik.

Dessen Starensemble blamierte sich beim 0:3 (0:3) im Halbfinal-Hinspiel bei Sampdoria Genua bis auf die Knochen und erntete Hohn und Spott der Medien.

"Eine Woche vor dem entscheidenden Spiel in der Champions League gegen Manchester United hat Inter eine Albtraum-Nacht erlebt", schrieb die italienische Sporttageszeitung "Tuttosport".

"Inter derzeit total orientierungslos"

Inter müsse nun im Rückspiel am 22. April auf ein Wunder hoffen, so die Kommentare. "Im Marassi-Stadion in Genua sind die Schwierigkeiten Inters in dieser heiklen Phase der Saison offenkundig geworden", schrieb die "Gazzetta dello Sport".

"Mourinho, was für eine Blamage!", titelte die Tageszeitung "Corriere dello Sport".

"Der italienische Meister hat in den letzten zwei Spielen sechs Tore kassiert. Inter kennt eine einzige Taktik: auf Ibrahimovic zu setzen. Doch der Schwede ist verletzt und die Schwarzblauen derzeit total orientierungslos."

Mourinho hat Verletzungssorgen

Auch Coach Mourinho führt die Niederlage auf die Abwesenheit vieler verletzten Stammspieler wie Ibrahimovic, Dejan Stankovic, Esteban Cambiasso und Davide Santon zurück.

"Jetzt ist es vielleicht klar, warum ich immer dieselben Spieler einsetze", sagte Mourinho.

Nach der Niederlage gegen Sampdoria durch Tore von Antonio Cassano (9.) und Giampaolo Pazzini (30. und 42.) will sich der portugiesische Trainer nun auf die Champions League konzentrieren. Sein Vertrag bei den Mailändern läuft bis 2011.

Alle Ergebnisse der Coppa Italia im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung