Er will bleiben, Sie nicht!

SID
Mittwoch, 28.01.2009 | 10:54 Uhr
Klar ist: Superstar Beckham will in Mailand bleiben
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel

David Beckham hat es nicht leicht. Der 33-Jährige steht vor einer schweren Entscheidung. Milan oder Hollywood ist die Frage. Und dann spielt auch Frau Victoria eine gewichtige Rolle ...

Noch sechs Tage. Dann muss sich laut "The Sun" David Beckham entscheiden, was er in Zukunft macht. Bleibt er beim Weltklub AC Mailand, oder geht's zurück nach Amerika in die eher belächelte US-Liga.

Beckham sagt nun in einem Interview mit "Corriere della Sera": "In Italien zu spielen ist der Traum eines jeden Fußballers. Meine Entscheidung ist aber nicht einfach, da wird noch etwas Zeit vergehen. Ich stehe bei Galaxy unter Vertrag und habe großen Respekt gegenüber Galaxy. Allerdings ist die Aussicht, weiter für Milan zu spielen sehr speziell. Ich war mir sicher, dass ich bei Milan Spaß haben werde. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es hier so spaßig sein wird."

Wir sind bereit ihn zu kaufen

Bei solchen Aussagen wundert es nicht, dass Galaxy-Trainer Bruce Arena allmählich nervös wird. Er ist von Beckhams Rückkehr offenbar nicht mehr überzeugt. "Wir haben die höchsten Standards bei diesem Geschäft gesetzt und haben unseren Teil der Vereinbarung eingehalten." Arena hatte ein faires Leihgeschäft erwartet, ahnt jetzt aber Schlimmes.

Denn die Mailänder drängen ganz offen auf ein Beckham-Bleiben. AC-Geschäftsfüher Adriano Galliani: "Wir werden uns mit seinem Berater treffen. Wenn er sich mit Los Angeles Galaxy einigen kann, sind wir bereit, ihn zu kaufen."

Frau Beckham will zurück nach LA

Vorteil für Galaxy: Jetzt müssten die Italiener fünf Millionen Euro Ablöse überweisen. Im Oktober wäre Beckham ablösefrei.

Doch welche Rolle Frau Beckham bei solchen Entscheidungen einnimmt, kann sich inzwischen jeder denken. Die Superstar-Gattin plant die Zukunft mit den drei Söhnen nicht in Mailand - für sie ist das glamouröse Los Angeles erste Wahl. Auch deswegen "sorgt" sich der englische Boulevard in gewohnter Manier um das Glamour-Paar.

Die Zeitung "The Sun" lässt schon mal einen Freund des Paares zu Wort kommen, der in dem Hickhack "den größten Test für ihre Beziehung sieht."

Übrigens: Beckham muss am Mittwoch gegen den FC Genua ran. Victoria ist spontan nach Amerika gereist ...

Bleibt Becks in Mailand? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung