Lippi predigt bessere Manieren

SID
Montag, 24.11.2008 | 17:00 Uhr
Marcello Lippi stört sich am Benehmen der italienischen Nationalspieler
© Getty
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi hat seine Spieler kritisiert. Sie "genießen in der Welt hohes Ansehen, sie müssen sich aber auf dem Spielfeld besser erzogen zeigen."

Weltmeister-Trainer Marcello Lippi hat die Spieler der italienischen Nationalmannschaft aufgefordert, auf dem Spielfeld bessere Manieren an den Tag zu legen.

Wie geht's weiter mit der Squadra Azzura? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Lippi: "Fußballer müssen besser erzogen werden"

"Die italienischen Fußballer genießen in der Welt hohes Ansehen, sie müssen sich aber auf dem Spielfeld besser erzogen zeigen", sagte Lippi.

Die Art, in der die Spieler die Schiedsrichter attackierten, sei "manchmal sehr ungezogen. Die Referees zeigen Größe, indem sie keine Maßnahmen ergreifen. Es wäre schön, wenn sich die Spieler besser verhalten würden."

Internationaler Fußball: News und Fakten

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung