Serie A - 12. Spieltag

Ibrahimovic festigt Inters Spitzenposition

SID
Sonntag, 16.11.2008 | 17:59 Uhr
Zlatan Ibrahimovic schießt den Ball gegen Palermo in Richtung Tor
© dpa
Advertisement
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Inter in Führung, AC auf der Lauer: Mailand bleibt in der Tabelle der italienischen Meisterschaft vorerst das Maß der Dinge.

Titelverteidiger Inter durfte sich bei seinem Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic bedanken. Der Schwede erzielte gleich beide Tore beim 2:0 (0:0)-Auswärtssieg in der Serie A über US Palermo.

Ibrahimovic traf in der 46. und der 62. Minute. Es waren seine Saisontore sechs und sieben.

"Zwei Tore für mich und Platz eins für Inter. Das passt, so müssen wir weitermachen, vor allem in der kommenden Woche gegen Juventus", sagte Ibrahimovic bereits mit Blick auf die Spitzenpartie in einer Woche.

Kaka trifft für Milan

Durch den Sieg verteidigte das Team von Coach Jose Mourinho die Tabellenführung mit 27 Punkten. Nur einen Punkt weniger hat nach dem 12. Spieltag Stadtrivale AC Mailand (26).

Mit Ruhm bekleckerte sich das Team von Coach Carlo Ancelotti allerdings auch nicht unbedingt. Vor eigenem Publikum schaffte der ehemalige Champions-League-Gewinner nur ein eher dürftiges 1:0 (1:0) gegen Schlusslicht Chievo Verona.

Der entscheidende Treffer im Giuseppe-Meazza-Stadion von Mailand ging auf das Konto von Kaka. Der Brasilianer war in der 15. Minute mit einem Elfmeter erfolgreich.

Neapel unterliegt Bergamo

Dagegen musste der SSC Neapel den Kontakt zu Inter erst einmal leicht abreißen lassen. Die Hafenstädter unterlagen bei Atalanta Bergamo mit 1:3. Nach dem 0:1-Rückstand durch Ferreira Pinto (62.) glich Marek Hamsik (73.) per Strafstoß zwar aus.

Doch statt den Sieg zu schaffen, gaben die Gäste auch noch den einen Punkt in den Schlussminuten ab: Zuerst traf Thomas Manfredini (89.), sechzig Sekunden später war Sergio Floccari zur Stelle.

In der Tabelle verpasste es Neapel (23), ebenfalls an Juventus Turin (24) vorbeizuziehen. Die alte Dame ist nach dem 4:1-Erfolg bereits am Donnerstag vor heimischer Kulisse gegen Genua 1893 Dritter.

Der 12. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung