Inter sichert sich alleinige Tabellenführung

Von SPOX
Mittwoch, 24.09.2008 | 22:45 Uhr
Julio Cruz, Zlatan Ibrahimovic, Inter Mailand, Serie A, Italien
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel

Inter Mailand hat sich am vierten Spieltag der Serie A die alleinige Tabellenführung erkämpft.

Die Nerazzurri setzten sich dank eines Treffers von Julio Cruz (79.) knapp mit 1:0 gegen US Lecce durch. Der Aufsteiger wehrte sich im San-Siro-Stadion nach Kräften, sah sich gegen Ende der Partie aber fünf Inter-Stürmern ausgesetzt und wurde schließlich vom Argentinier bestraft.

Für Jose Mourinho war es das 100. Liga-Heimspiel in Serie, das seine Teams (Porto, Chelsea, Inter) nicht verloren.

Juventus Turin ließ beim 1:1 gegen Catania Calcio hingegen wichtige Punkte liegen. Amauri (16.) hatte die Bianconeri mit seinem dritten Liga-Treffer in Front gebracht, doch Gianvito Plasmati (68.) sorgte für den vielumjubelten Ausgleich. In der Schlussphase trafen Alessandro Del Piero und erneut Amauri nur den Pfosten.

Milan zurück in der Erfolgsspur

Den zweiten Liga-Sieg in Serie feierte der AC Milan. Drei Tage nach dem 4:1-Erfolg über Lazio Rom gewannen die Rossoneri bei Reggina Calcio mit 2:1.

Marco Borriello (24.) und Pato (73.) erzielten die Treffer für die Mailänder, Bernardo Corradi (59.) konnte zwischenzeitlich für die Kalabresen ausgleichen.

Bayerns Champions-League-Gegner AC Florenz kam bei Lazio Rom böse unter die Räder. Stefano Mauri (51.), Goran Pandew (55.) und Sebastiano Siviglia (59.) sorgten für einen beeindruckenden 3:0-Sieg der Hauptstädter, der sie auf den zweiten Tabellenrang katapultierte.

Nächste Pleite für den AS Rom

Ganz anders sieht es hingegen beim Lokalrivalen AS Rom aus. Beim 1:3 gegen den FC Genua setzte es für das Team von Luciano Spalletti bereits die zweite Liga-Pleite der Saison.

Diego Milito (61./88.) und Giuseppe Sculli (4.) trafen für die Hausherren, für die Roma war Kapitän Daniele De Rossi (28.) erfolgreich. Der italienische Nationalspieler flog in der zweiten Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz.

Durch den dritten 1:0-Sieg der Saison kletterte Atalanta Bergamo auf Platz drei der Tabelle. Gegen Cagliari Calcio sorgte Stürmer Sergio Floccari (79.) für das Tor des Abends.

Alle Informationen zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung