Fussball

Schewtschenko-Transfer angeblich geplatzt

Von SPOX
andrei schewtschenko, chelsea london
© Getty

München - Verwirrung um Andrei Schewtschenko: Nachdem sein Wechsel zum AC Milan angeblich schon so gut wie perfekt war, scheint der Transfer im letzten Moment geplatzt zu sein.

Nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" will sich der FC Chelsea nicht mehr auf ein Leihgeschäft einlassen und verlangt stattdessen eine Ablöse von 20 Millionen Euro. Da stiegen die Mailänder aus den Verhandlungen aus.

Der Ukrainer war eigentlich für Donnerstagabend in Mailand erwartet worden, um dort seine Rückkehr zu den Rossoneri zu besiegeln.

Schweres Jahr steht bevor

Von 1999 bis 2006 erzielte er dort in 208 Serie-A-Spielen 127 Tore. Im Sommer 2006 erfolgte der Wechsel zum FC Chelsea.

Die 45 Millionen Euro Ablöse bedeuteten klubinternen Rekord.

In der Folge kam Schewa nicht mehr richtig in Tritt: In 47 Premier-League-Einsätzen erzielte er lediglich neun Treffer und fand sich oftmals auf der Ersatzbank wieder.

Nun dürfte Schewtschenko erneut ein schweres Jahr in London bevorstehen. Neu-Trainer Luiz Felipe Scolari bekräftigte bereits mehrfach, nicht mehr auf den 31-Jährigen setzen zu wollen.

Hier geht's zum Steckbrief von Schewa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung