Serie A

Fußball-Liga lehnt TV-Vertrag ab

SID
Dienstag, 26.08.2008 | 18:37 Uhr
fußball, italien, serie a, fans
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Zum Ligastart der Serie A wird es im italienischen Staatsfernsehen am Wochenende keine Berichte von den Fußballspielen zu sehen geben. Auf einer außerordentlichen Versammlung in Mailand lehnte die Liga das Angebot der RAI als zu niedrig ab.

"In der vergangenen Saison haben wir noch 70 Millionen Euro bekommen, jetzt hat die RAI 20,5 Millionen Euro geboten", erklärte AC Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani.

Während die Nutzer der frei empfangbaren TV-Sender allenfalls kurze Ausschnitte der Spiele in den Nachrichtensendungen sehen können, werden die Pay-TV-Kunden nicht betroffen sein. Im Bezahlfernsehen werden alle Spiele live übertragen.

Der Präsident des FC Palermo, Maurizio Zamparini, hat noch Hoffnung auf eine kurzfristige Einigung mit der RAI. "Bis Samstag ist noch viel Zeit, da kann noch viel passieren", meinte Zamparini.

Meister Inter Mailand eröffnet die Saison am Samstag bei Sampdoria Genua. Vize-Meister AS Rom empfängt Sonntag den SSC Neapel und Rekordmeister Juventus Turin spielt zum Auftakt beim AC Florenz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung