Ronaldinho exklusiv

"Das kann mir keiner mehr nehmen"

Von Interview: Thomas Gaber
Dienstag, 26.08.2008 | 10:44 Uhr
ronaldinho, olympia, brasilien, peking, milan, mailand
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Geplant war Gold bei Olympia. Es wurde "nur" Bronze. Für Ronaldo de Assis Moreira aber überhaupt kein Problem.

Im Interview mit SPOX zieht Ronaldinho seine große Olympia-Bilanz und spricht über Landsmann Diego und seine Zukunftspläne mit dem AC Milan.

SPOX: Ronaldinho, wie waren die Olympischen Spiele für Sie?

Ronaldinho: Ich bin sehr glücklich, dass ich das noch mal erleben durfte. Seit 2000, als wir gegen Kamerun rausgeflogen sind, hatte ich immer das Gefühl, dass mir etwas fehlt und dass wir besser abschneiden können. Ich wollte schon immer eine Medaille bei Olympia holen. Leider haben wir ausgerechnet gegen Argentinien nicht gut gespielt und das Finale verpasst. Das war sehr enttäuschend. Aber trotzdem war es großartig, ein Teil der olympischen Familie gewesen zu sein.

SPOX: Was war das für ein Gefühl, nach den vielen Verletzungen der letzten Zeit endlich wieder Fußball spielen zu können?

Ronaldinho: Ich war lange außer Gefecht. In dieser Zeit bekam ich zahlreiche Briefe mit Genesungswünschen und Aufmunterungen. Und dann die Leute in China: Nur wenn sie mich gesehen haben, haben sie mir schon zugejubelt, als hätte ich eben ein Tor erzielt. Es war einfach wunderbar, nach der schweren Zeit so viel Zuspruch von allen Seiten zu bekommen. Nur leider hat es mit dem großen Traum vom Gold nicht geklappt.

SPOX: Wie war es, ein Mitglied dieser verschworenen Mannschaft zu sein?

Ronaldinho: Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil davon gewesen sein. Jeder hat sein Bestes gegeben, im Training und im Spiel. Wir hatten den Traum von Gold. Aber die Bronzemedaille hat für mich auch einen hohen Stellenwert.

SPOX: Wie werden Sie die Niederlage gegen Argentinien verarbeiten?

Ronaldinho: Es wird sehr schwer, das vergessen zu können. Aber man darf die Mannschaft jetzt nicht wegen dieser Niederlage verurteilen. Das haben die Spieler nicht verdient.

SPOX: Freuen Sie sich denn über Bronze?

Ronaldinho: Die meisten Leute wissen es jetzt nicht zu schätzen. Aber noch in 20 Jahren werden wir uns gerne daran erinnern und unseren dritten Platz genießen. Wir hatten den olympischen Spirit in unserer Mannschaft. Das Team hat sich nicht runterziehen lassen und jetzt gehen wir glücklich wieder nach Hause.

SPOX: In Brasilien waren die Menschen enttäuscht, dass es nur die Bronzemedaille geworden ist...

Ronaldinho: Natürlich war unser Ziel Gold. Das hat leider nicht geklappt und darüber sind wir auch traurig. Aber jeder Athlet kommt zu den Spielen, um eine Medaille zu gewinnen und wir haben Bronze geholt. Darauf bin ich sehr stolz und das kann mir keiner mehr nehmen. Es war eine Frage der Ehre, diese Medaille zu gewinnen. Die Selecao verlässt die Olympischen Spiele mit erhobenem Kopf.

SPOX: Denken Sie, dass Sie einen guten Job gemacht haben?

Ronaldinho: Ich habe getan, was ich konnte. Und die Mannschaft hat alles gegeben. Wir sind Brasilianer, wir geben nie auf! Die Selecao ändert sich, wir gehen in eine neue Zeitrechnung. Ich hatte die Ehre, Kapitän zu sein und meine Erfahrung an jüngere Spieler weiterzugeben. Ich spüre, dass das ein Neustart für uns ist, und werde mich jetzt voll auf die Qualifikation für die WM 2010 konzentrieren.

SPOX: Wie haben Sie den Streit zwischen Diego und Rafinha und ihren Klubs verfolgt?

Ronaldinho: Ich denke, sie haben den olympischen Geist gelebt. Sie haben alles gemacht, um bei den Spielen dabei zu sein, und sie haben gezeigt, dass Olympia der Traum eines jeden Sportlers ist und dass man sich diesen nicht zerstören lassen darf.

SPOX: Wie haben Sie Diegos Leistung beim Turnier gesehen?

Ronaldinho: Diego ist ein großartiger Spieler und er hat gezeigt, dass er seinen Platz in der Selecao zu Recht hat. Es war fantastisch neben ihm zu spielen und ich hoffe, dass ich noch sehr lange mit ihm zusammen für Brasilien spielen kann.

SPOX: Für Sie beginnt bei Milan auch ein neuer Abschnitt...

Ronaldinho: Jetzt beginnt ein neues Leben für mich. Ich freue mich schon total auf die neue Saison mit Milan. Meine erste. Ich bin schon wieder ins Training eingestiegen. Ich will den Fans viel Freude bereiten.

SPOX: Was sind Ihre Ziele mit Milan?

Ronaldinho: Ich habe gehört, dass Milan noch nie den UEFA-Pokal gewonnen hat. Dann wäre es jetzt Zeit dafür. Aber natürlich will ich auch den Scudetto gewinnen. Das hat oberste Priorität.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung