Bianconeri schlagen Inter

Juve macht die Meisterschaft wieder spannend

Von SPOX
Samstag, 22.03.2008 | 22:36 Uhr
inter, juventus, ibrahimovic, sissoko, camoranesi
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
Mi02:45
River Plate -
Guarani
J1 League
Mi12:00
Shimizu -
Osaka
J1 League
Mi12:00
Kobe -
Kashima
League Cup
Mi20:45
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Do00:15
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Do02:00
Sevilla -
AS Rom

München - Juventus Turin hat den Kampf um die italienische Meisterschaft wieder spannend gemacht.

Tabellenführer Inter Mailand verlor am 30. Spieltag zuhause gegen die Bianconeri mit 1:2 und hat damit nur noch vier Punkte Vorsprung auf Verfolger AS Rom. Die Giallorossi hatten sich bereits am Nachmittag mit 2:1 gegen den FC Empoli durchgesetzt.

Im Mailänder San-Siro-Stadion ging es nach einer durchschnittlichen ersten Hälfte in der zweiten Halbzeit richtig rund. Mauro Camoranesi (im Bild rechts) brachte Juve in der 49. Minute aus abseitsverdächtiger Position mit 1:0 in Führung.

Inter-Trainer Roberto Mancini brachte daraufhin mit David Suazo einen dritten Stürmer, das Tor erzielten aber erneut die Gäste. David Trezeguet (63.) schloss eine Aktion von Alessandro Del Piero per Direktabnahme erfolgreich ab.

Furioses Finish von Inter 

Die Partie schien entschieden, doch Juve vergab mehrere gute Konterchancen und plötzlich kam der Meister sieben Minuten vor Schluss mit dem eingewechselten Maniche zum Anschlusstreffer.

Das Tor setzte bei den Hausherren neue Kräfte frei, der Ausgleich wollte in einer hektischen Schlussphase aber nicht mehr gelingen. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich vergab erneut Maniche in der 91. Minute. Sein Schuss aus halblinker Position ging aber an den Außenpfosten.

Verteidiger sichern Erfolg der Roma 

Durch die erste Liga-Heimniederlage von Inter seit einem knappen Jahr rückte der AS Rom durch das 2:1 gegen Empoli bis auf vier Punkte an den Spitzenreiter heran.

Für die Giallorossi, die ab der 55. Minute wegen einer Roten Karte gegen Simone Perrotta zu zehnt spielten, trafen die Verteidiger Max Tonetto (36.) und Christian Pannucci (63., im Bild). Für den Tabellenvorletzten konnte Sebastian Giovinco (50.) zwischenzeitlich ausgleichen.

Milan-Sieg dank Pato

Der AC Mailand landete beim 1:0-Sieg gegen den FC Turin einen wichtigen Dreier im Rennen um die Champions-League-Plätze. Das Tor des Tages erzielte der brasilianische Jungstar Pato (66.).

Trotz des Sieges liegen die Mailänder weiter vier Punkte hinter dem viertplatzierten AC Florenz. Die Toskaner setzten sich durch einen Treffer von Giampaolo Pazzini (77.) gegen Lazio Rom mit 1:0 durch.

Udinese Calcio liegt durch einen 2:0-Erfolg gegen den AS Livorno nur zwei Punkte hinter Milan auf Rang sechs. Die Tore für die Hausherren erzielten die beiden italienischen Nationalspieler Fabio Quagliarella (19.) und Antonio Di Natale (47.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung