Kein Sieg für die ersten Fünf

Schwarzer Tag für die Top-Klubs

Von SPOX
Mittwoch, 19.03.2008 | 22:51 Uhr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Der 29. Spieltag der Serie A wartete mit einem Novum auf: Keiner der fünf Top-Klubs konnte einen dreifachen Punktgewinn landen.

So wurde Inter Mailand trotz eines enttäuschenden 1:1 beim FC Genua der große Gewinner. 

Lokalrivale AC Mailand blamierte sich zuhause mit 1:2 gegen Sampdoria Genua und liegt nun schon vier Punkte hinter dem zur Qualifikation für die Königsklasse berechtigenden Platz vier. Der AS Rom musste sich mit 2:3 im Stadtderby gegen Lazio geschlagen geben.

Rekordmeister Juventus Turin verschenkte beim 0:0 beim Vorletzten FC Empoli wichtige Punkte. Die 0:2-Pleite des AC Florenz beim Aufsteiger SSC Neapel passte zum schwarzen Tag für die Favoriten.

Gegentor in den Schlusssekunden

Inter sah in Genua lange zeit wie der sichere Sieger aus. David Suazos Tor aus der 12. Minute schien dem Titelverteidiger zu reichen - ehe Genuas Torjäger Marco Borriello vier Minuten vor dem Ende für Ernüchterung bei Inter sorgte.

Noch schlimmer erging es Verfolger AS Rom. Die Roma musste im Derby gegen Lazio den entscheidenden Treffer von Valon Behrami erst Sekunden vor dem Abpfiff entgegennehmen.

Zuvor hatten Rodrigo Taddei (31.) und Simone Perrotta (61.) für die Giallorossi getroffen. Für Lazio waren Goran Pandew (44.) und Tommaso Rocchi (56.) erfolgreich. Somit baute Inter seinen Vorsprung auf sieben Punkte aus.

Milan stolpert erneut

Nur wenige Tage nach dem bitteren 1:2 gegen die Roma musste der AC Milan den nächsten Tiefschlag hinnehmen.

Die Rossonerri verloren zuhause gegen Sampdoria Genua nach Toren von Christian Maggio (12.) und Gennaro Delvecchio (25.) für die Gäste.

Dem für den verletzten Kaka eingewechselte Alberto Parloschi gelang nur noch der Anschlusstreffer (73.)

Da allerdings auch der AC Florenz bei Aufsteiger SSC Neapel patzte, bleibt Milan vier Zähler hinter Rang vier. Für Napoli war zweimal Ezequiel Lavezzi erfolgreich (23. und 31.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung