Juve gastiert beim Meister

Nicht noch ein Scudetto für Inter

Von Christian Bernhard
Samstag, 22.03.2008 | 12:00 Uhr
Juventus, Turin, Camoranesi, Trezeguet
© Getty
Advertisement
CSL
SaLive
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
SaLive
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

München - David Trezeguet nimmt kein Blatt vor den Mund: "Ich hoffe, dass die Roma den Scudetto holt. Sie spielt eindeutig den schöneren Fußball als Inter."

Dass der französische Stürmer von Juventus Turin diesen Satz zwei Tage vor dem Duell gegen den Meister aus Mailand (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) verkündete, macht das Derby d'Italia noch brisanter als es ohnehin schon ist.

Die Rivalität zwischen Juve und Inter gibt es schon seit der Geburt beider Vereine und zumeist hatten die Turiner mehr zu lachen.

Egal ob 1998, als der mittlerweile legendäre Zweikampf zwischen Juve-Verteidiger Mark Iuliano und Ronaldo im Strafraum ungeahndet blieb und die Turiner sich am Ende die Meisterschaf sicherten, oder an jenem 5. Mai 2002, als die Mailänder durch eine Niederlage am letzten Spieltag gegen Lazio Rom noch von Juve vom Platz an der Sonne verdrängt wurden. Die Nerazzurri vergossen so manche Träne wegen der alten Dame.

Wichtiger als das Derby gegen Milan

Deshalb ist dieses Duell nicht nur für Inter-Präsident Massimo Moratti das Spiel der Spiele, sogar wichtiger als das Derby gegen den AC Milan. "Das wahre Derby ist das gegen Juve, die Turiner sind der historische Rivale schlechthin", betont der Ölmagnat immer wieder gern.

Seit dem Moggi-Skandal hat sich das Blatt aber gewendet. Während die Turiner in die Serie B mussten, gewannen die Nerazzurri zwei Meisterschaften in Folge und sind jetzt mit sieben Punkten Vorsprung auf den Zweiten AS Rom auf dem besten Weg zum dritten Titel in Serie. Für die Juventini ist es deshalb höchste Zeit, den ersten Sieg nach dem Skandal gegen den Erzrivalen einzufahren.

Historische Partie für Del Piero

"Die Rivalität zwischen uns und Inter war immer schon sehr groß, aber jetzt ist sie noch größer geworden. Deshalb hätte ein Sieg in San Siro einen besonderen Geschmack", unterstreicht Trezeguet.

Für seinen Sturmkollegen Alessandro Del Piero ist das anstehende Derby d'Italia noch eine Spur spezieller. Der Juve-Kapitän schlüpft zum 552. Mal ins Dress der Bianconeri und zieht damit mit Spitzenreiter Gaetano Scirea gleich. Zur Feier des Tages soll dann am besten auch sein neuntes Tor gegen die Mailänder folgen.

Inters beeindruckende Serien

Inter hat allerdings seit elf Monaten kein Serie-A-Spiel mehr vor heimischem Publikum verloren und kann auf die beeindruckende Serie von 53 Partien mit jeweils mindestens einem erzielten Treffer bauen.

Nicht nur deshalb weiß Trezeguet, dass der amtierende Meister noch eine Stufe über dem Rekordmeister steht. "Sie sind die stärkste Mannschaft der Liga. Aber ich hoffe, dass wir schon kommende Saison in den Kampf um den Scudetto eingreifen können." Ginge es nach dem Franzosen, am liebsten als Jäger des AS Rom.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Inter Mailand: Julio Cesar - Maicon, Burdisso, Materazzi, Chivu - Zanetti, Cambiasso, Vieira - Jimenez - Ibrahimovic, Cruz
Juventus Turin: Buffon - Zebina, Legrottaglie, Chiellini, Grygera - Salihamidzic, Camoranesi, Sissoko, Nedved - Del Piero, Trezeguet

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung