Italien

Polizei nimmt 20 Randalierer in Rom fest

SID
Dienstag, 26.02.2008 | 15:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Rom - In einer groß angelegten Aktion hat die Polizei in Rom 20 gewalttätige Fans aus dem Umfeld von Lazio Rom festgenommen. Ihnen werden nach Angaben des italienischen Fernsehens Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Sachbeschädigung und terroristische Aktionen vorgeworfen.

Nachdem der Lazio-Fan Gabriele Sandri am 11. November vergangenen Jahres von einem Polizisten auf einem Autobahnparkplatz erschossen worden war, hatten die Randalierer in Rom Straßenschlachten angezettelt und eine Polizeikaserne angegriffen.

Darin sieht die römische Staatsanwaltschaft einen gezielten Angriff auf staatliche Einrichtungen, was den Tatbestand des Terrorismus erfülle. Den Randalierern drohen im Falle einer Verurteilung lange Haftstrafen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung