Inter und Milan mit Siegen

Mailänder Schlussspurt

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 22:40 Uhr
Milan, Gilardino, Zaun
© Getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Rom - Nach dem blamablen K.o. im Achtelfinale des italienischen Pokals geht es für den AC Mailand in der Liga weiter bergauf.

Dank Alberto Gilardinos Tor in letzter Sekunde gewann der Champions-League-Sieger glücklich mit 1:0 bei Udinese Calcio und setzte seine Aufholjagd am 19. Spieltag der Serie A damit fort.

Den Tabellen-Neunten, der noch drei Spiele nachholen muss, trennen nur noch zehn Zähler von einem Champions-League-Platz.

Ibrahimovic rettet Inter

Milans Lokalrivale Inter Mailand bleibt für die Rotschwarzen nach ihrem schwachen Saisonstart aber unerreichbar. Dank eines späten Doppelpacks von Zlatan Ibrahimovic gewann Inter sein Heimspiel gegen den AC Parma mit 3:2 und liegt mit 49 Punkten weiter souverän an der Spitze.

Der Argentinier Esteban Cambiasso (30.) hatte die Mailänder in Führung gebracht, aber Luca Cigarini (40.) und der eingewechselte Andrea Gasbarroni (69.) schienen die Partie zu drehen. Doch zwei Minuten vor dem Abpfiff sorgte der Schwede Ibrahimovic per Elfmeter für den Ausgleich, ehe er kurz darauf für den knappen Sieg des Titelverteidigers sorgte.

Roma bleibt dran

Mit Inter kann derzeit nur Vize-Meister AS Rom mithalten. Die Römer (42 Punkte) siegten im heimischen Olympiastadion mit 2:0 gegen Catania und bleiben Titelverteidiger Inter damit auf den Fersen. Ludovic Giuly (8. Minute) und Daniele De Rossi (57.) erzielten die Treffer für den Tabellenzweiten.

Der Tabellendritte Juventus Turin (37) fiel dagegen mit einem torlosen Unentschieden gegen Sampdoria Genua zurück und hat nun den AC Florenz (34) unmittelbar im Nacken. Die Toskaner gewannen mit 2:1 gegen den AC Turin und zogen damit an Udine vorbei auf Platz vier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung