Serie A

Ermittlungen gegen Moggi ausgeweitet

SID
Donnerstag, 20.12.2007 | 12:59 Uhr
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Rom - Die italienische Justiz hat ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen Juventus Turin-Manager Luciano Moggi ausgeweitet. Trotz seiner Verurteilung zu einem fünfjährigen Berufsverbot 2006 soll der 70-Jährige weiterhin im italienischen Fußball aktiv sein.

Abgehörte Telefongespräche sollen nach einem Bericht der "La Gazzetta dello Sport" belegen, dass Moggi weiterhin Einfluss auf Klubs- und Verbandsfunktionäre ausübt und sogar Gefälligkeiten von Polizeibeamten erhalten hat.

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat die Akten von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Neapel angefordert und prüft die Eröffnung eines neuen Verfahrens gegen Moggi.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung