Fussball

Neymar zum FC Barcelona? PSG fordert Coutinho, Semedo und 50 Millionen Euro

Von SPOX
PSG hat Barca die Konditionen für einen Wechsel von Neymar mitgeteilt.

Frankreichs Meister Paris Saint-Germain hat dem FC Barcelona die Konditionen für einen Transfer von Superstar Neymar nach Katalonien in diesem Sommer mitgeteilt.

Nach Informationen von Goal und SPOX ist der französische Top-Klub bereit, den Brasilianer im Tausch mit Philippe Coutinho und Nelson Semedo sowie einer Aufzahlung in Höhe von 50 Millionen Euro zurück nach Barcelona ziehen zu lassen.

Nachdem PSG ursprünglich auf der Rückzahlung der Rekordsumme in Höhe von 222 Millionen Euro beharrt hatte, ist nun also auch ein Tauschgeschäft samt Cash möglich.

PSG-Sportdirektor Leonardo bestätigte, dass die Gespräche mit einem Abnehmer "fortgeschritten" seien, aber noch keine Einigung erzielt wurde.

Barcas Coutinho, ebenso wie Neymar Flügelspieler, soll nach Möglichkeit abgegeben werden, er ist von einem Stammplatz beim LaLiga-Meister weit entfernt. Zuletzt wurde er auch mit dem FC Bayern und anderen Top-Klubs in Verbindung gebracht.

Sollte eine Neymar-Rückkehr nach Barcelona wirklich Realität werden, müsste der Ex-Liverpooler wohl zunächst seinen Platz im Camp Nou räumen.

Barcelona will Semedo eigentlich halten

Semedo dagegen ist angestammter Rechtsverteidiger und soll eigentlich gehalten werden. Avancen Atletico Madrids in diesem Sommer blockten die Barca-Verantwortlichen ab.

Neymar stand in der Vorbereitung seines Noch-Arbeitgebers PSG bislang noch nicht auf dem Rasen. Zuletzt fehlte er wegen einer Sperre beim 2:1-Supercupsieg gegen Stade Rennes. Auch beim Ligue-1-Auftakt gegen Nimes wird er fehlen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung