Fussball

PSG-Trainer Thomas Tuchel klagt nach Niederlage in Montpellier: Solche Spieler brauchen wir jetzt

Von SPOX
Thomas Tuchel ist seit dieser Saison Trainer bei PSG.

PSG-Trainer Thomas Tuchel hat nach der Niederlage gegen Montpellier über die aktuelle Verfassung seiner Mannschaft geklagt. Am Dienstagabend hatte der bereits feststehende Meister mit 2:3 beim Fünftplatzierten verloren, obwohl man zweimal in Führung lag.

"Die Situation ist immer die gleiche. Wir kommen hier mit 15 Spielern und zwei Nachwuchsspielern an, weil alle verletzt sind. Das geht schon seit Februar so", verwies der ehemalige Dortmund-Trainer bei der Pressekonferenz nach dem Spiel auf das Verletzungspech der Hauptstädter.

Seit Anfang der Saison musste PSG auf viele wichtige Spieler verletzungsbedingt verzichten, auch Stars wie Neymar, Cavani und Thiago Silva mussten länger aussetzen. Das macht es schwer, einen geregelten Rhythmus einzuhalten, betonte der 45-Jährige: "Wir spielen mit Spielern, die zehn Wochen verletzt waren und erst eine oder zwei Trainingseinheiten hinter sich haben."

Dabei möchte der Trainer die Schuld für die Niederlage nicht nur auf die Verletzungsmisere schieben: "Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht. Es darf nicht sein, dass wir drei solcher Fehler machen." Innenverteidiger Presnel Kimpembe traf ins eigene Netz, Leandro Paredes leistete sich vor dem Tor zum 2:3 einen fahrlässigen Ballverlust.

Tuchel machte außerdem das aktuelle Tief der Mannschaft an der Mentalität der Spieler und der Mehrfachbelastung fest: "Wir haben alle drei Tage gespielt, mit 16 Spielern. Ich glaube, wir sind der einzige Klub in der europäischen Top-10, der das getan hat. Wenn die Spieler da mental nachlassen, ist das normal."

Aus dem Grund hat der Deutsche eine klare Bitte an die Verantwortlichen im Verein: "Wir brauchen Spieler, die es gewöhnt sind, 50 Spiele zu machen, Hindernisse zu überwinden, alles zu geben, gegen jeden Gegner. Es ist unbedingt notwendig, dass wir solche Spieler haben."

Paris konnte zwar schon den Meistertitel einige Spieltage vor Saisonende sichern, jedoch dürfte die Stimmung in den kommenden Wochen nicht allzu positiv sein: Nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester United und dem Aus in der Coupe de la Ligue gegen Guingamp wurde am vergangenen Samstag auch noch das Pokalfinale gegen Rennes im Elfmeterschießen verloren. Nach der Niederlage kritisierten Superstar Neymar und Trainer Tuchel die Mannschaft scharf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung