Fussball

Ligue 1: Thomas Tuchel will offenbar Kevin Trapp zurück zu PSG holen

SID
Kevin Trapp steht nach einer Saison bei Eintracht Frankfurt vor einer Rückkehr zu PSG.

Thomas Tuchel hat offenbar die Rückkehr Kevin Trapps von Eintracht Frankfurt zu Paris Saint-Germain angeordnet. Dort würde Trapp wohl die Nachfolge von Gianluigi Buffon antreten.

Wie Telefoot berichtet, haben Trapps gute Leistungen für Aufsehen bei PSG gesorgt. Nun soll der deutsche Torhüter zurückkehren und könnte sogar als Stammtorhüter eingeplant sein. Dem Bericht zufolge würde eine Rückkehr Trapps die Absage des zu teuren Transfers von Manchester Uniteds David de Gea bedeuten.

Paris setzte bislang auf das Duo aus Alphonse Areola und Oldie Buffon. Der Italiener wird PSG aber wohl nach nur einem Jahr vertragsgemäß verlassen, während der noch bis 2023 gebundene Areola ins zweite Glied rutschen könnte.

Eintracht Frankfurt hofft auf Verbleib von Kevin Trapp

Der 28-jährige Trapp ist an die Eintracht ausgeliehen und absolvierte dort 44 Einsätze in der laufenden Saison. Zwölfmal blieb er ohne Gegentor und war damit wichtiger Bestandteil der Mannschaft von Adi Hütter, die es bis ins Halbfinale der Europa League schaffte.

Die Frankfurter hatten stets betont, Trapp halten zu wollen. In Paris hat der 28-Jährige aber noch einen Vertrag bis 2020. Als Alternative steht Frederik Rönnow bereit, der im vergangenen Sommer verpflichtet wurde und lange als neue Nummer eins galt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung