Fussball

Ligue 1: Paris St.-Germain heizt James-Rodriguez-Gerücht via Social Media an

Von SPOX
James Rodriguez wird den FC Bayern München im Sommer verlassen, Paris St.-Germain befeuert die Wechselgerüchte auf Social Media.

Paris Saint-Germain hat auf einen Social-Media-Post von Bayern Münchens James Rodriguez reagiert und damit die Spekulationen um einen bevorstehenden Wechsel des Kolumbianers in die Ligue 1 angeheizt.

Am Montag hatte James "Zurück" zu einem Foto geschrieben, das ihn halbnackt auf einem Ergometer zeigt. Zuvor hatte der Mittelfeldmann das Spiel des deutschen Rekordmeisters bei RB Leipzig (0:0) verletzungsbedingt verpasst.

PSG spendete dieser Nachricht mit seinem offiziellen Account Beifall - mit einem Emoji unter dem Facebook-Post von James.

Real-Trainer Zidane gilt nicht als Fan von James Rodriguez

Bayern München hat James Rodriguez von Real Madrid ausgeliehen und muss sich bis Mitte Juni entscheiden, ob ihn der Klub für 42 Millionen Euro von den Königlichen fest verpflichten möchte. Zieht der FCB diese Option nicht, geht es für James zurück nach Madrid.

Real-Trainer Zinedine Zidane gilt allerdings nicht als großer Fan des Kolumbianers, sodass ein sofortiger Weiterverkauf durchaus eine Möglichkeit sein dürfte.

PSG will aller Voraussicht nach seinen Kader im Sommer nach dem erneuten Scheitern in der Champions League umkrempeln; bereits in den vergangenen Wochen war James als Neuzugang bei den Franzosen gehandelt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung