Fussball

Rennes' Hatem Ben Arfa veräppelt PSG: "Sind Comebacks ja gewöhnt"

Von SPOX
Hatem Ben Arfa macht sich nach dem Pokalsieg von Stade Rennes gegen PSG über seinen Ex-Klub lustig.

Hatem Ben Arfa, Mittelfeldspieler von Stade Rennes, hat sich nach dem Sieg im Finale des Coupe de France (6:5 n.E.) über seinen Ex-Klub Paris Saint-Germain lustig gemacht.

"Wir haben ein Comeback hingelegt, aber das sind sie ja gewöhnt", sagte er nach dem Spiel, bei dem sein Klub einen 0:2-Rückstand aufholen konnte. Eine Anspielung auf die aus Pariser Sicht bitteren Ausscheiden aus der Champions League im Jahr 2017 gegen den FC Barcelona (4:0 und 1:6) und Manchester United (2:0 und 1:3) in diesem Jahr.

Ben Arfa hat etwas gegen PSG-Verantwortliche

Ben Arfa, der bei PSG in seinem letzten Vertragsjahr von den Profis ausgeschlossen wurde, stellte jedoch klar, dass er nichts gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden und den Verein habe. "Ich habe nichts gegen den Klub, nur gegen die Verantwortlichen", so der 32-Jährige.

Im Endspiel um den französischen Pokal stand Ben Arfa die vollen 120 Minuten auf dem Platz und verwandelte beim Elfmeterschießen seinen Versuch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung