Fussball

Ligue 1: Rassismusvorfall! Spiel in Dijon unterbrochen

SID
Prince Gouano wurde rassistisch beleidigt.

Das Ligue-1-Spiel zwischen FCO Dijon und SC Amiens (0:0) am Freitagabend ist von einem Rassismus-Eklat überschattet worden. Die Partie wurde in der 78. Minute unterbrochen, weil sich Amiens-Kapitän Prince Gouano über entsprechende Beleidigungen von den Rängen im Stade Gaston-Gerard beschwerte.

Nach Diskussionen zwischen Spielern, Trainern und Offiziellen und einer Durchsage wurde das Spiel nach einigen Minuten fortgesetzt. "Wir leben im 21. Jahrhundert, das ist inakzeptabel. Ich wollte mit der Unterbrechung ein Zeichen setzen, weil wir alle gleich sind, wir sind alle Menschen", sagte Gouano beim TV-Sender BeIn Sport.

Der in Paris geborene Verteidiger hatte im März erklärt, nach Einsätzen für französische Jugend-Nationalteams zukünftig für die Elfenbeinküste spielen zu wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung