Fussball

L'Equipe: PSG verlängert mit Thomas Tuchel bis 2021

SID
Thomas Tuchel soll sich mit PSG auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt haben.

Der französische Meister Paris St. Germain setzt trotz des überraschenden Champions-League-Ausscheidens offenbar langfristig auf Thomas Tuchel.

Wie die renommierte Sporttageszeitung L'Equipe am Donnerstag berichtete, haben sich die ehrgeizige katarische Klubführung und der deutsche Trainer auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrags um ein Jahr bis 2021 geeinigt. Die Personalie soll innerhalb der nächsten Tage offiziell bekannt gegeben werden.

Tuchels Jahresgehalt, das bislang auf knapp fünf Millionen Euro geschätzt wird, soll im Zuge der Verlängerung noch einmal angehoben werden. Weiter soll sich der Kontrakt automatisch um ein weiteres Jahr verlängern, wenn PSG unter dem Coach bis 2021 ins Halbfinale der Königsklasse vorstößt.

"Ich möchte noch lange hier bleiben", hatte der deutsche Trainer Anfang März gesagt. Er wolle "mit dem Verein wachsen, das ist absolut klar". In der Ligue 1 ist PSG, das fünf der vergangenen sechs Meistertitel gewann, der Konkurrenz wieder weit enteilt.

In der Champions League hingegen scheiterte der selbsternannte Titelaspirant im Achtelfinale an Manchester United. Nach einem 2:0-Auswärtssieg verlor PSG das Rückspiel durch einen Handelfmeter in der Nachspielzeit 1:3.

Der frühere Trainer von Mainz 05 und Borussia Dortmund steht seit Saisonbeginn beim französischen Renommierklub an der Seitenlinie. Trotz des enttäuschend frühen Ausscheidens in der Champions League gilt Tuchel bei den Weltstars Neymar und Kylian Mbappe als überaus beliebt. Auch in der Vorstandsebene soll Tuchel ein gutes Renommee haben, selbst die Spannungen mit Sportdirektor Antero Henrique sollen ausgeräumt sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung