Versteckt im Schatten von PSG: Die Top-Talente der Ligue 1

 
Frankreich ist neben England aktuell DIE Talentschmiede Europas. Jüngst hat auch Barca zugeschlagen und Abwehrtalent Todibo verpflichtet. In der Ligue 1 tummeln sich im Schatten von Mbappe und PSG etliche Riesentalente. SPOX stellt sie euch vor.
© getty
Frankreich ist neben England aktuell DIE Talentschmiede Europas. Jüngst hat auch Barca zugeschlagen und Abwehrtalent Todibo verpflichtet. In der Ligue 1 tummeln sich im Schatten von Mbappe und PSG etliche Riesentalente. SPOX stellt sie euch vor.
Moussa Diaby (19, LA, PSG): Stammt aus der PSG-Jugend. War in seinem ersten Profijahr an Crotone ausgeliehen und darf jetzt unter Tuchel immer wieder mal ran (12 Einsätze, 2 Tore, 5 Assists). Sein großer Trumpf ist die Schnelligkeit im 1-gegen-1.
© getty
Moussa Diaby (19, LA, PSG): Stammt aus der PSG-Jugend. War in seinem ersten Profijahr an Crotone ausgeliehen und darf jetzt unter Tuchel immer wieder mal ran (12 Einsätze, 2 Tore, 5 Assists). Sein großer Trumpf ist die Schnelligkeit im 1-gegen-1.
Amine Gouiri (18, ST, Olympique Lyon): Ein technisch versierter Mittelstürmer, der sich seine Chancen auch selbst kreieren kann. In Lyons sowie in Frankreichs U19 mit toller Torquote. Aber: Er ist seit August verletzt. Kreuzbandriss.
© getty
Amine Gouiri (18, ST, Olympique Lyon): Ein technisch versierter Mittelstürmer, der sich seine Chancen auch selbst kreieren kann. In Lyons sowie in Frankreichs U19 mit toller Torquote. Aber: Er ist seit August verletzt. Kreuzbandriss.
Houssem Aouar (20, ZM, Olympique Lyon): Schon seit 2017/18 Stammspieler bei Lyon. Er vereint Dribbelstärke, Torgefahr und Übersicht. Spielwitz trifft auf Effizienz. Bereits nach der Hinrunde steht er bei sechs Saisontoren.
© getty
Houssem Aouar (20, ZM, Olympique Lyon): Schon seit 2017/18 Stammspieler bei Lyon. Er vereint Dribbelstärke, Torgefahr und Übersicht. Spielwitz trifft auf Effizienz. Bereits nach der Hinrunde steht er bei sechs Saisontoren.
Maxence Caqueret (18, ZM, Olympique Lyon): Ist seit Dezember Teil der ersten Mannschaft. Feierte sein Debüt in der 1. Pokalrunde, in der Ligue 1 kam er noch nicht zum Einsatz. Caqueret ist agil, ballsicher und hat ein tolles Körpergefühl.
© getty
Maxence Caqueret (18, ZM, Olympique Lyon): Ist seit Dezember Teil der ersten Mannschaft. Feierte sein Debüt in der 1. Pokalrunde, in der Ligue 1 kam er noch nicht zum Einsatz. Caqueret ist agil, ballsicher und hat ein tolles Körpergefühl.
Pape Cheikh Diop (21, ZM, Olympique Lyon): Kam für 10 Mio. Euro von Celta Vigo nach Lyon. Bei OL vorerst noch Rollenspieler. Der Spanier besticht durch sein geradliniges Spiel und sein Defensivverhalten.
© getty
Pape Cheikh Diop (21, ZM, Olympique Lyon): Kam für 10 Mio. Euro von Celta Vigo nach Lyon. Bei OL vorerst noch Rollenspieler. Der Spanier besticht durch sein geradliniges Spiel und sein Defensivverhalten.
Yann Karamoh (20, RM, Girondins Bordeaux): Aktuell bis Sommer von Inter Mailand ausgeliehen. Der französische U21-Nationalspieler spielt in Bordeaux in der Sturmspitze. Laut Spalletti ist Karamoh schon jetzt ein Unterschiedsspieler.
© getty
Yann Karamoh (20, RM, Girondins Bordeaux): Aktuell bis Sommer von Inter Mailand ausgeliehen. Der französische U21-Nationalspieler spielt in Bordeaux in der Sturmspitze. Laut Spalletti ist Karamoh schon jetzt ein Unterschiedsspieler.
Jules Kounde (20, IV, Girondins Bordeaux): Bereits jetzt absoluter Leistungsträger. Der Verteidiger mit den meisten Einsatzminuten in den Top-5-Ligen. Kounde hat ein gutes Timing im 1-gegen-1, muss aber noch an seinem Passspiel arbeiten.
© getty
Jules Kounde (20, IV, Girondins Bordeaux): Bereits jetzt absoluter Leistungsträger. Der Verteidiger mit den meisten Einsatzminuten in den Top-5-Ligen. Kounde hat ein gutes Timing im 1-gegen-1, muss aber noch an seinem Passspiel arbeiten.
Samuel Kalu (21, RM, Girondins Bordeaux): Sammelte schon mit 19 Jahren viel Erfahrung im Profibereich. Gewann mit dem slowakischen Klub AS Trencin das Double. In Brodeaux ist der enorm schnelle Nigerianer gesetzt (16 Spiele, 3 Tore, 3 Assists).
© getty
Samuel Kalu (21, RM, Girondins Bordeaux): Sammelte schon mit 19 Jahren viel Erfahrung im Profibereich. Gewann mit dem slowakischen Klub AS Trencin das Double. In Brodeaux ist der enorm schnelle Nigerianer gesetzt (16 Spiele, 3 Tore, 3 Assists).
Youri Tielemans (21, ZM, AS Monaco): Längst kein Unbekannter mehr. Derzeit ausgeliehen an Leicester. Gab sein Profidebüt mi 16 Jahren, spielte bereits eine WM und war in der Hinrunde Monacos zweitbester Torschütze mit 5 Treffern.
© getty
Youri Tielemans (21, ZM, AS Monaco): Längst kein Unbekannter mehr. Derzeit ausgeliehen an Leicester. Gab sein Profidebüt mi 16 Jahren, spielte bereits eine WM und war in der Hinrunde Monacos zweitbester Torschütze mit 5 Treffern.
Moussa Sylla (19, ST, AS Monaco): Hat keinen leichten Stand in der Hierarchie hinter Falcao. Die sportliche Talfahrt der Monegassen hilft dabei natürlich nicht. Dennoch kommt Sylla zu seinen Einsatzminuten. Er muss aber an seiner Effizienz arbeiten.
© getty
Moussa Sylla (19, ST, AS Monaco): Hat keinen leichten Stand in der Hierarchie hinter Falcao. Die sportliche Talfahrt der Monegassen hilft dabei natürlich nicht. Dennoch kommt Sylla zu seinen Einsatzminuten. Er muss aber an seiner Effizienz arbeiten.
Sofiane Diop (18, OM, AS Monaco): Kam im Sommer 2018 aus der Rennes-Jugend. Kann in der Offensive alles spielen. Seine Stärken liegen jedoch vor allem im Dribbling und Kombinationsspiel.
© getty
Sofiane Diop (18, OM, AS Monaco): Kam im Sommer 2018 aus der Rennes-Jugend. Kann in der Offensive alles spielen. Seine Stärken liegen jedoch vor allem im Dribbling und Kombinationsspiel.
Willem Geubbels (17, ST, AS Monaco): 20 Mio. Euro ließ sich Monaco Geubbels kosten. Ist im Sturmzentrum daheim, kann aufgrund seines Tempos aber auch über Außen kommen. Bitter: Geubbels ist in dieser Saison dauerverletzt und hat erst zwei Spiele gemacht.
© getty
Willem Geubbels (17, ST, AS Monaco): 20 Mio. Euro ließ sich Monaco Geubbels kosten. Ist im Sturmzentrum daheim, kann aufgrund seines Tempos aber auch über Außen kommen. Bitter: Geubbels ist in dieser Saison dauerverletzt und hat erst zwei Spiele gemacht.
Myziane Maolida (19, ST, OGC Nizza): Auch er fiel die halbe Hinrunde verletzt aus. Bis dahin überzeugte der dribbelstarke, trickreiche Angreifer bei Nizza als Linksaußen oder aber im Sturmzentrum. Sammelte in 12 Spielen 5 Scorerpunkte.
© getty
Myziane Maolida (19, ST, OGC Nizza): Auch er fiel die halbe Hinrunde verletzt aus. Bis dahin überzeugte der dribbelstarke, trickreiche Angreifer bei Nizza als Linksaußen oder aber im Sturmzentrum. Sammelte in 12 Spielen 5 Scorerpunkte.
Allan Saint-Maximin (21, RA, OGC Nizza): Nizza ist bereits seine fünfte Profistation. Machte im letzten Jahr einen riesigen Sprung. Über 48 Prozent seiner Dribblings sind erfolgreich. Zum Vergleich: Mbappe kommt auf 46 Prozent.
© getty
Allan Saint-Maximin (21, RA, OGC Nizza): Nizza ist bereits seine fünfte Profistation. Machte im letzten Jahr einen riesigen Sprung. Über 48 Prozent seiner Dribblings sind erfolgreich. Zum Vergleich: Mbappe kommt auf 46 Prozent.
Ismaila Sarr (20, LA, Stade Rennes): War beim FC Metz Stammspieler und ist auch bei Rennes unumstritten. In der Ligue 1 kommt der Senegalese bisher auf 10 Tore und 10 Vorlagen in 54 Spielen.
© getty
Ismaila Sarr (20, LA, Stade Rennes): War beim FC Metz Stammspieler und ist auch bei Rennes unumstritten. In der Ligue 1 kommt der Senegalese bisher auf 10 Tore und 10 Vorlagen in 54 Spielen.
Ibrahim Sangare (21, ZDM, FC Toulouse): Seine Stärken liegen in der Defensive. Der Rechtsfuß hat aber auch gefährliche Pässe in die Tiefe drauf. Leider fiel auch er die Hälfte der bisherigen Spielzeit verletzt aus (Sehnenriss) - ansonsten gesetzt.
© getty
Ibrahim Sangare (21, ZDM, FC Toulouse): Seine Stärken liegen in der Defensive. Der Rechtsfuß hat aber auch gefährliche Pässe in die Tiefe drauf. Leider fiel auch er die Hälfte der bisherigen Spielzeit verletzt aus (Sehnenriss) - ansonsten gesetzt.
Rafael Leao (19, ST, OSC Lille): Schnell, beidfüßig und schwer vom Ball zu trennen. Leao traf bereits fünf Mal für Lille und spielte sich nach und nach in die Startelf. Der Portugiese kam ablösefrei von Sporting SL.
© getty
Rafael Leao (19, ST, OSC Lille): Schnell, beidfüßig und schwer vom Ball zu trennen. Leao traf bereits fünf Mal für Lille und spielte sich nach und nach in die Startelf. Der Portugiese kam ablösefrei von Sporting SL.
Nicolas Cozza (20, LV, Montpellier): Spielt aktuell noch die zweite Geige hinter Oyongo. Das HSC-Eigengewächs kam in dieser Saison sechs Mal zum Einsatz. Zeigte dabei vor allem seine Zweikampfstärke (90 Prozent erfolgreiche Tackles).
© getty
Nicolas Cozza (20, LV, Montpellier): Spielt aktuell noch die zweite Geige hinter Oyongo. Das HSC-Eigengewächs kam in dieser Saison sechs Mal zum Einsatz. Zeigte dabei vor allem seine Zweikampfstärke (90 Prozent erfolgreiche Tackles).
Enzo Loiodice (18, ZM, FCO Dijon): Sein Ex-Trainer Dall'Oglio beschrieb ihn als "technisch und taktisch unkompliziert". Bringt über 85 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler. Zuletzt hatte er mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen.
© getty
Enzo Loiodice (18, ZM, FCO Dijon): Sein Ex-Trainer Dall'Oglio beschrieb ihn als "technisch und taktisch unkompliziert". Bringt über 85 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler. Zuletzt hatte er mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen.
Boubacar Kamara (19, IV, Olympique Marseille): Mit 1,78 m nicht der größte Innenverteidiger. Macht dieses Defizit aber mit seiner Athletik wett. Gewinnt solide 63 Prozent seiner Zweikämpfe und besticht durch sicheres Passspiel. Bei OM gesetzt.
© getty
Boubacar Kamara (19, IV, Olympique Marseille): Mit 1,78 m nicht der größte Innenverteidiger. Macht dieses Defizit aber mit seiner Athletik wett. Gewinnt solide 63 Prozent seiner Zweikämpfe und besticht durch sicheres Passspiel. Bei OM gesetzt.
1 / 1
Werbung
Werbung