PSG-Coach Emery: Kylian Mbappe wollte zu Barcelona oder Real Madrid

Von SPOX
Sonntag, 06.05.2018 | 17:13 Uhr
PSG-Coach Emery: Kylian Mbappe wollte zu Barcelona oder Real Madrid.
© getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Ohne die Überredungskünste der PSG-Verantwortlichen würde Kylian Mbappe heute wohl bei Real Madrid oder dem FC Barcelona spielen.

Paris Saint-Germains Trainer Unai Emery hat verraten, dass Kylian Mbappe im vergangenen Sommer ursprünglich zu Real Madrid oder dem FC Barcelona wechseln wollte. In einem persönlichen Gespräch habe er den Youngster dann davon überzeugen können, bei PSG zu unterschreiben.

"Als ich ihn und seinen Vater zu Hause besucht habe, wollte er nach Madrid oder Barcelona wechseln", sagte Emery im Interview mit SFR Sports. "Erst ich und der Klub konnten ihn davon überzeugen, in Frankreich zu bleiben."

Dabei appellierte er an den Nationalstolz des Teenagers, denn in der Vergangenheit war es alles andere als selbstverständlich, dass begehrte Top-Talente in Frankreich bleiben. "Jeder Franzose sollte glücklich darüber sein, dass Kylian geblieben ist. Viele Spieler vor ihm, wie Thierry Henry, sind früh nach England oder Spanien gewechselt", erläuterte der PSG-Coach.

Nachdem Mbappe bereits in der vergangenen Saison mit Monaco den Titel in der Ligue 1 holte, darf er sich auch in der laufenden Saison wieder über die Meisterschaft freuen. Mit 21 Treffern in 43 Pflichtspielen hat der 19-Jährige dabei einen großen Anteil an der starken Saison der Pariser.

Im Sommer 2017 unterschrieb der französische Nationalspieler zunächst auf Leihbasis bei PSG, ehe er nun fest verpflichtet wird. Es greift eine Kaufpflicht in Höhe von 145 Millionen Euro. Aufgrund von eventuellen Bonuszahlungen kann die Ablöse sogar um weitere 35 Millionen Euro ansteigen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung