Fussball

PSG-Trainer Unai Emery sauer nach Neymar-Entscheidung pro OP

Von SPOX
Donnerstag, 01.03.2018 | 09:22 Uhr
PSG-Trainer Unai Emery sauer nach Neymar-Entscheidung pro OP.

Paris Saint-Germain muss sechs bis acht Wochen auf Neymar verzichten. Der Brasilianer wird sich nach seinem Haarriss im Mittelfuß einer Operation unterziehen und damit auch das Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid verpassen. Trainer Unai Emery ist davon nicht angetan.

"Goncalo Guedes zum Beispiel hat mit dieser Art der Verletzung gespielt, bevor er operiert wurde", sagte Emery nach dem 3:0-Sieg über Olympique Marseille im französischen Pokal. Einen ähnlichen Einsatz Neymars für das Team hätte sich der Trainer wohl auch gewünscht.

"Es war eine schwierige Situation, da eine Chance von zehn Prozent bestand, dass er gegen Real Madrid spielen kann", sagte Emery. Nun bleibt ihm nichts anderes übrig, als nach anderern Optionen zu suchen: "Neymars Ausfall ist ein schwerer Verlust. Aber wir sind vorbereitet."

Als erste Alternativen gelten der Argentinier Angel Di Maria und der deutsche Nationalspieler Julian Draxler. Di Maria glänzte gegen Marseille schon mal in der Neymar-Rolle und erzielte einen Doppelpack. Draxler bereitete das 3:0 von Edinson Cavani vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung